Zurich Insurance will Lebensversicherer OnePath Life übernehmen

Zurich Insurance will Lebensversicherer OnePath Life übernehmen

Dienstag, 19. Dezember 2017Lesezeit: 2 Minuten

Das Schweizer Versicherungsunternehmen Zurich Insurance gab in der letzten Woche bekannt, dass eine komplette Übernahme von OnePath Life mit der Muttergesellschaft ANZ vereinbart wurde. Die Übernahme soll ein Volumen von 2,14 Milliarden US-Dollar haben.

Wie die Schweizer Zurich Insurance Group am letzten Montag (11.12.2017) bekanntgab, hat sich der Schweizer Konzern mit der australischen ANZ auf eine Übernahme des Lebensversicherers OnePath Life verständigt. Beide Parteien gehen davon aus, dass die Freigabe der Wettbewerbshüter Ende 2018 erfolgen wird.

Mit der Übernahme könnte Zurich Insurance der führende Lebensversicherer in Australien werden. Der Zukauf könnte die Eigenkapitalrendite (Return on Equity) und das Ergebnis für Aktionäre verbessern, so der Versicherungskonzern in seiner Pressemitteilung.

Zurich Insurance mit Wachstumsstrategie

Das Schweizer Unternehmen hat sich zu einer Wachstumsstrategie verpflichtet und versucht kontinuierlich neue Märkte zu erschließen und neue Produkte einzuführen. Zurich Insurance baut dabei seine Präsenz in Lateinamerika und Südostasien aus.

Die Zurich Insurance Group aus der Schweiz ist ein globaler Versicherungskonzern, der seit 1872 besteht. Zurich Insurance ist dabei in Nordamerika, in Europa und im asiatisch-pazifischen Raum präsent. Mit über 54.000 Mitarbeitern werden dabei verschiedene Versicherung wie Sachversicherungen, Lebensversicherungen und Unfallversicherungen angeboten.

Nettoergebnis mit starkem Wachstum

Die Umsatzerlöse im ersten Halbjahr 2017 lagen bei CHF 30,69 Mrd., was einem Zuwachs von 0,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Das operative Ergebnis stieg um 16,7 Prozent im Jahresvergleich auf über CHF 2,88 Mrd. Das Nettoergebnis stieg um 19,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf CHF 1,70 Mrd. Die Aktie weist ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 14,85 von eine hohe Dividendenrendite von 5,6 Prozent auf. Nichtsdestotrotz bleibt die weitere Entwicklung abzuwarten.

Die Zurich Insurance-Aktie wird aktuell bei CHF 303,70 (19.12.2017) gehandelt. Das Jahreshoch lag bei CHF 306,90 (01.11.2017), das Jahrestief bei CHF 262,10 (20.04.2017). Bei Bloomberg setzen 10 Analysten die Aktie auf Kaufen, 17 auf Halten und 5 auf Verkaufen. Zurich Insurance hat gegenwärtig eine Marktkapitalisierung von CHF 45,98 Mrd.

Da der weitere Kursverlauf der Aktie von einer Vielzahl konzernpolitischen, branchenspezifischen und ökonomischen Faktoren abhängig ist, sollten Anleger das Risiko bei ihren Investmententscheidungen berücksichtigen. Entwicklungen können jederzeit anders verlaufen, als Anleger es erwarten, wodurch Verluste entstehen können.

Wichtige Risiken:

Marktrisiko: Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung des Aktienkurses des o.g. Unternehmens von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig ist, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. Der Aktienkurs kann sich immer auch anders entwickeln als Anleger es erwarten, wodurch Verluste entstehen können. Zudem sind vergangene Wertentwicklungen und Analystenmeinungen kein Indikator für die Zukunft.

Emittenten- / Bonitätsrisiko: Anleger sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten (Vontobel Financial Products GmbH, Frankfurt am Main) ausgesetzt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist möglich. Das Produkt unterliegt als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung.

24.05.2018 17:27:04

 
So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden