Zinsjäger aufgepasst: Aixtron, Dialog Semiconductor und Infineon im Dreierpack

Zinsjäger aufgepasst: Aixtron, Dialog Semiconductor und Infineon im Dreierpack

Freitag, 29. Juni 2018Lesezeit: 4 Minuten

Aktuell haben Sie die Möglichkeit eine Protect Multi Aktienanleihe auf Aixtron, Dialog Semiconductor und Infineon zu zeichnen. Zeichnungsfristende ist hierbei der 02.07.2018 (15:00 Uhr Ortszeit Frankfurt am Main).

Neue Technologien wie die 3D-Sensorik oder die optische Datenübertragung sind auf dem Vormarsch. Von diesem Trend profitiert insbesondere der Aachener Chipanlagenbauer Aixtron, der im 1. Quartal 2018 die Auftragseingänge um 27% auf EUR 78,5 Mio. und die Umsätze um 16% auf EUR 62,4 Mio. (ggü. Q1 2017) steigern konnte. Auch der Start ins Jahr 2018 lief sehr gut: Bis 19. März 2018 kletterte die Aktie auf ein Hoch bei EUR 19,75.

Der Halbleiterhersteller und Apple-Zulieferer Dialog Semiconductor erzielte einen Rekordumsatz von USD 332 Mio. Dollar, ein Wachstum von 23% ggü. dem 1. Quartal 2017. Das Unternehmen hat zum Jahresauftakt von der Übernahme der kalifornischen Chipfirma Silego profitiert. Das operative Ergebnis hatte sich im ersten Quartal um 13% auf ca. USD 33 Mio. Dollar erhöht.

Auch die Auftragsbücher des größten deutschen Halbleiterherstellers Infineon sind prall gefüllt. So konnte der Konzern seinen Gewinn mehr als verdoppeln: Von EUR 205 Mio. im 2. Quartal 2017 auf EUR 457 Mio. im 2. Quartal 2018). Die Werke des größten deutschen Halbleiterherstellers sind laut Vorstandschef Reinhard Ploss voll ausgelastet. Der Konzern könne gar nicht so viele Halbleiter liefern, wie die Abnehmer es gerne hätten. Nun sollen die Fabriken schneller als geplant ausgebaut werden.

Das Unternehmen Aixtron

Aixtron SE ist ein global führender Anbieter von Beschichtungsanlagen für die Halbleiterindustrie. Die Produkte des Unternehmens werden von einem breiten Kundenkreis zur Herstellung von leistungsstarken Bauelementen für elektronische Anwendungen auf Basis von Verbindungs-, Silizium- und organischen Halbleitermaterialien sowie Kohlenstoff-Nanostrukturen genutzt. Verwendung finden diese Bauelemente in der Displaytechnik, der Signal- und Lichttechnik, Glasfaser-Kommunikationsnetzen, drahtlosen und mobilen Telefonie-Anwendungen, der optischen und elektronischen Datenspeicherung, LEDS, Photovoltaik und einer Reihe weiterer High-Tech-Anwendungen. Bei einem Umsatz von EUR 230 Mio. hat Aixtron im letzten Jahr einen Überschuss von EUR 6,50 Mio. erwirtschaftet. Die neuen Geschäftszahlen werden am 26.07.2018 erwartet.

Das Unternehmen Dialog Semiconductor

Die Dialog Semiconductor plc. ist ein Anbieter von hochintegrierten, innovativen Halbleiterlösungen für die Bereiche Power-Management, Audio und drahtlose Kommunikation im Nahbereich. Diese elektrischen Systeme bzw. Chips kommen in erster Linie im Bereich Multimedia und Hörfunk bei tragbaren, drahtlosen Beleuchtungs-, Display- und Automotive-Anwendungen zum Einsatz. Mit der Ausrichtung auf System Power Management sowie auf Wireless-Technologie bietet die Gesellschaft auch jahrelange Expertise im Bereich Entwicklung integrierter Schaltungen für mobile Applikationen wie Smartphones, Tablet-PCs, digitale schnurlose Telefone oder Gaming-Anwendungen. Die Prozessor-Companion-Chips des Unternehmens tragen darüber hinaus wesentlich zur Leistungssteigerung von Handheld-Produkten im Sinne einer verbesserten Akkulaufzeit und somit zum Multimedia-Erlebnis der Kunden bei. Die Produkte von Dialog werden über eigene Vertriebsabteilungen und fachkundige unabhängige Handelsvertreter weltweit verkauft.

Das Unternehmen Infineon

Die Infineon Technologies AG ist ein führender Hersteller von Halbleitern, der sich bei der Entwicklung seiner Produkte insbesondere auf die Themen Energieeffizienz, Mobilität und Sicherheit fokussiert. Im Angebot stehen Halbleiter- und Systemlösungen für Automotive-, Industrieelektronik, Chipkarten- und Sicherheitsanwendungen. Die Produkte sind in nahezu allen Bereichen des modernen Lebens, das in großen Teilen auf Elektronik basiert, vertreten. Zur Anwendung kommen Halbleiter u.a. in der Elektronik von Fahrzeugen, in PCs, Mobiltelefonen, in Chips auf Ausweisen, Kredit- und EC-Karten, Beleuchtungsanlagen, allen Arten von Steuergeräten sowie in Haushalts- und Stromversorgungsgeräten. Im Januar 2015 bekam der Chiphersteller von den Wettbewerbshütern grünes Licht für den Kauf des US-Rivalen International Rectifier. Es ist die größte Übernahme in der Firmengeschichte von Infineon.

Die Aktien im Überblick

Die Aixtron Aktie wird aktuell bei EUR 11,06 (29.06.2018) gehandelt. Das Jahreshoch lag bei EUR 19,755 (19.03.2018), das Jahrestief bei EUR 5,924 (30.06.2017). Bei Bloomberg setzen 5 Analysten die Aktie auf Kaufen, 4 auf Halten und 5 Analysten auf Verkaufen. Bloomberg Analysten setzen aktuell ein zwölf-Monats-Kursziel von EUR 13,38.

Die Dialog Semiconductor Aktie wird aktuell bei EUR 12,98 (29.06.2018) gehandelt. Das Jahreshoch lag bei EUR 44,23 (11.06.2017), das Jahrestief bei EUR 12,44 (18.06.2018). Bei Bloomberg setzen 4 Analysten die Aktie auf Kaufen, 12 auf Halten und 2 Analysten auf Verkaufen. Bloomberg Analysten setzen aktuell ein zwölf-Monats-Kursziel von EUR 20,94.

Die Infineon Aktie wird aktuell bei EUR 21,86 (29.06.2018) gehandelt. Das Jahreshoch lag bei EUR 25,78 (15.06.2018), das Jahrestief bei EUR 17,83 (31.07.2017). Bei Bloomberg setzen 21 Analysten die Aktie auf Kaufen, 8 auf Halten und 2 Analysten auf Verkaufen. Bloomberg Analysten setzen aktuell ein zwölf-Monats-Kursziel von EUR 26,36.

Da der weitere Kursverlauf der Aktien von einer Vielzahl konzernpolitischen, branchenspezifischen und ökonomischen Faktoren abhängig ist, sollten Anleger das Risiko bei ihren Investmententscheidungen berücksichtigen. Entwicklungen können jederzeit anders verlaufen, als Anleger es erwarten, wodurch Verluste entstehen können.

 

 

 

Wichtige Risiken:

Marktrisiko: Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung des Aktienkurses von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig ist, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. Der Aktienkurs kann sich immer auch anders entwickeln als Anleger es erwarten, wodurch Verluste entstehen können. Zudem sind vergangene Wertentwicklungen und Analystenmeinungen kein Indikator für die Zukunft.

Emittenten- / Bonitätsrisiko: Anleger sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten (Vontobel Financial Products GmbH, Frankfurt am Main) ausgesetzt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist möglich. Das Produkt unterliegt als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung.

 

Wichtige rechtliche Hinweise

Diese Information ist keine Finanzanalyse, sondern stellt Produktwerbung dar. Sie genügt daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.

Um ausführliche Informationen, insbesondere zur Struktur und zu den mit einer Investition in die derivativen Finanzinstrumente verbundenen Risiken, zu erhalten, sollten potentielle Anleger den Basisprospekt lesen, der nebst den Endgültigen Angebotsbedingungen und etwaigen Nachträgen zu dem Basisprospekt auf der Internetseite des Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstraße 24, 60323 Frankfurt am Main, zertifikate.vontobel.com veröffentlicht ist. Darüber hinaus werden der Basisprospekt, etwaige Nachträge zu dem Basisprospekt, die Endgültigen Bedingungen sowie das Basisinformationsblatt beim Emittenten zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten.

Anleger werden gebeten, die bestehenden Verkaufsbeschränkungen zu beachten.

Näheres über Chancen und Risiken einer Anlage in derivative Finanzinstrumente erfahren Sie in der Broschüre "Basisinformationen über Wertpapiere und weitere Kapitalanlagen", welche Ihr Anlageberater Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung stellt.

Im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot und dem Verkauf der derivativen Finanzinstrumente können Gesellschaften der Vontobel-Gruppe direkt oder indirekt Provisionen in unterschiedlicher Höhe an Dritte (z.B. Anlageberater) zahlen. Solche Provisionen sind im Finanzinstrumentspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrer Vertriebsstelle.

Ohne Genehmigung darf diese Produktwerbung nicht vervielfältigt bzw. weiterverbreitet werden. 

24.01.2020 00:40:58

 
So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden