ZertifikateAwards 2017: Vontobel ausgezeichnet

ZertifikateAwards 2017: Vontobel ausgezeichnet

Montag, 27. November 2017Lesezeit: 1 Minute

Am 23. November 2017 wurden in Berlin wieder die erfolgreichsten Anbieter von Derivaten gekürt. Vontobel wurde für das Bitcoin-Zertifikat sowie in den Kategorien Partizipationszertifikate und Aktienanleihen ausgezeichnet. Insgesamt wurden bei der Award-Gala in 14 Kategorien Preise überreicht. Bei 10 davon hatte die Jury aus 33 Experten zuvor die Gewinner bestimmt.

Vontobel wurde erstmals mit dem 1. Platz in der Kategorie „Partizipationszertifikate“ ausgezeichnet. Aus dem Jury Urteil: Während viele Emittenten ihr Angebot an Partizipationszertifikaten wegen der zunehmenden Konkurrenz durch ETFs weiter zurückfahren, startet Vontobel noch einmal richtig durch. Dabei geht das Haus mit klugen und innovativen Konzepten gezielt die Bereiche an, in denen ETFs an ihre Grenzen stoßen. Dazu zählen auch langfristige Megatrends wie der demografische Wandel oder Künstliche Intelligenz, für die eigene Indexzertifikate konzipiert wurden.

Beim Publikumspreis „Zertifikat des Jahres“ erhielt Vontobel für das Partizipationszertifikat auf Bitcoin den 2. Preis. Gewürdigt wurde insbesondere, dass Vontobel den Megatrend Kryptowährungen mit einem Partizipationszertifikat auf einfache Weise investierbar machte. In der bei Anlegern beliebten Kategorie „Aktienanleihen" belegte Vontobel den zweiten Platz.

Die ZertifikateAwards gelten als führende Auszeichnung für die besten Anbieter und Produkte im deutschen Markt für Strukturierte Produkte. Verliehen werden sie von der Fachpublikation „Der Zertifikateberater“ und dem Nachrichtensender n-tv mit Unterstützung der beiden wichtigsten Handelsplätze für Zertifikate, Börse Frankfurt Zertifikate und Börse Stuttgart.

Bilder: © Fotograf Thomas Ecke

Wichtige Risiken:

Marktrisiko: Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung des Aktienkurses des o.g. Unternehmens von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig ist, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. Der Aktienkurs kann sich immer auch anders entwickeln als Anleger es erwarten, wodurch Verluste entstehen können. Zudem sind vergangene Wertentwicklungen und Analystenmeinungen kein Indikator für die Zukunft.

Emittenten- / Bonitätsrisiko: Anleger sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten (Vontobel Financial Products GmbH, Frankfurt am Main) ausgesetzt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist möglich. Das Produkt unterliegt als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung.

11.05.2021 02:14:33

 
So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden