Wasserstoff: Anpassungen beim Solactive Hydrogen Top Selection Index

Wasserstoff: Anpassungen beim Solactive Hydrogen Top Selection Index

Montag, 8. März 2021Lesezeit: 4 Minuten

Das Thema Wasserstoff liegt bei Anlegern hoch im Kurs. Entsprechend gehört das Open-End Partizipationszertifikat auf den Solactive Hydrogen Top Selection Index seit Emission im April 2020 zu den erfolgreichsten Vontobel Anlageprodukten hinsichtlich Kundennachfrage, aber auch Performance. Nun kommt es zu einer ordentlichen Indexanpassung. Hier erfahren Sie, was sich ändert.

Vontobel bietet eine Möglichkeit zur Investition in den Solactive Hydrogen Top Selection Index in Form von einem Open-End Partizipationszertifikat in Euro (DE000VP2HYD0). Der Index wurde so konzipiert, dass Autobauer prinzipiell bei der Titelselektion ausgeschlossen werden. So wird das Thema Wasserstoff konzentrierter abgebildet. MIthilfe des innovativen Sprachalgorithmus ARTIS® von Solactive werden Unternehmen, deren Aktien gewisse Liquiditätsanforderungen erfüllen, nach ihrer Themenrelevanz bewertet und die Top 15 in den Index aufgenommen. So wird auch langfristig sichergestellt, dass immer die relevantesten Aktien ihren Platz im Index finden. Es findet halbjährlich eine ordentliche Indexanpassung statt, bei der es zu einem Rebalancing kommt und allenfalls zu einem Titelwechsel. Die nächste Anpassung ist auf den 10. März terminiert.

Rebalancing

Absoluter Überflieger in den vergangenen Monaten war die Aktie von Plug Power. Während im Wasserstoffsektor generell Kursgewinne nach der Bekanntgabe einer „Blue Wave“ in den USA Anfang Januar zu beobachten waren, entpuppte sich der Hersteller von Brennstoffzellen als Börsenliebling. Analysten der US-Investmentbank JP Morgan bezeichneten Plug Power im Februar als „bestes Unternehmen seiner Klasse“. Der Aktienkurs stieg auch in diesem Jahr überschdurchschnittlich, weshalb die Gewichtung im Index auf über 17 Prozent anstieg (Stand 02.03.2021). Es ist allerdings zu beachten, dass die vergangene Performance keinerlei Hinweise auf die zukünftige Entwicklung liefert. Bei der ordentlichen Indexanpassung wird durch ein Rebalancing die ursprüngliche Gleichgewichtung wiederhergestellt, d.h. die 15 selektierten Titel werden zu je 6,67 Prozent gewichtet. Bei Plug Power kommt es deshalb zu Gewinnmitnahmen, die in andere Titel reinvestiert werden.

Corporate Action

Schlusslicht im Index war seit dem letzten Rebalancing die Aktie von TechnipFMC. Der Ölindustrie-Dienstleister hat jüngst Technip Energies in einem sogenannten „Spin-Off“ abgespalten, sodass fortan zwei getrennte Unternehmen am Markt agieren und zwei getrennte Aktien gehandelt werden. Während TechnipFMC weiterhin dem Öl- und Gasgeschäft nachgeht, wird sich Technip Energies auf den Anlagenbau im Bereich Wasserstoff und Flüssigerdgas (LNG) konzentrieren. Aus diesem Grund werden seit dem 16. Februar die Aktien von Technip Energies im Index reflektiert und nicht mehr diejenigen von TechnipFMC.

Anpassung der Titelselektion

Damit es nicht zu einer übermäßigen Fluktuation der abgebildeten Titel im Index kommt, wird ein neuer Titel nur dann aufgenommen, wenn er es im Bewertungsmodell unter die Top 5 schafft und ein bestehender Titel auf Rang 25 oder schlechter zurückfällt. Bei der kommenden Indexanpassung im März 2021 kommt es durch dieses regelbasierte Verfahren gleich zu zwei Änderungen.

Neu aufgenommen in den Index werden die Aktien von Fuelcell Energy Inc. und ITM Power. Fuelcell Energy ist für seine hocheffizienten Brennstoffzellen-Kraftwerke bekannt, die eine nahezu emissionsfreie Energieproduktion erlauben. Weltweit werden 50 solcher Kraftwerke betrieben. ITM Power hingegen ist auf die Produktion von Anlagen spezialisiert, welche destilliertes Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff spalten (sogenannte Elektrolyseure). Im britischen Sheffield baute ITM Power den weltweit größten Fertigungsstandort für solche Elektrolyseure, der im Januar 2021 in Betrieb genommen wurde. Im Januar wurde ebenfalls bekannt, dass ITM den weltweit größten Wasserstoff-Elektrolyseur an Linde verkauft. Die 24-Megawatt-Anlage wird Linde in Deutschland installieren und damit Industriekunden wie z.B. Tankstellen mit grünem Wasserstoff versorgen. Der erzeugte Wasserstoff aus dieser Anlage könnte ausreichen, um bis zu 600 Brennstoffzellen-Busse jedes Jahr insgesamt rund 40 Mio. Kilometer fahren zu lassen.

Die Aktien von Linde sind bereits seit Lancierung des Solactive Hydrogen Top Selection Index ein bestehendes Mitglied. Damit Fuelcell Energy und ITM Power nun in den Index aufgenommen werden können, müssen zwei andere Titel dafür Platz machen. Entfernt werden Johnson Matthey und The Chemours Company, Misch- und ein Chemiekonzerne, die beide das Thema Wasserstoff nicht im Hauptgeschäft abbilden und deren Aktien sich im Index in den vergangenen Monaten unterdurchschnittlich entwickelten.

Ausgewählte Risiken

Marktrisiko: Die Entwicklung der Aktienkurse der jeweiligen Unternehmen ist von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig, die der Anleger bei der Bildung seiner Marktmeinung zu berücksichtigen hat. Der Aktienkurs kann sich auch anders entwickeln als erwartet, wodurch Verluste entstehen können.

Emittenten- / Bonitätsrisiko: Anleger sind dem Risiko ausgesetzt, dass Emittent und Garant ihre Verpflichtungen aus dem Produkt und der Garantie - beispielsweise im Falle einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung) oder einer behördlichen Anordnung von Abwicklungsmaßnahmen - nicht erfüllen können. Eine solche Anordnung durch eine Abwicklungsbehörde kann im Falle einer Krise des Garanten auch im Vorfeld eines Insolvenzverfahrens ergehen. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist möglich. Das Produkt unterliegt als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung.

Wichtige Hinweise: Diese Information ist weder eine Anlageberatung noch eine Anlagestrategie- oder Anlageempfehlung, sondern Werbung. Die vollständigen Angaben zu den Wertpapieren, insbesondere zur Struktur und zu den mit einer Investition verbundenen Risiken, sind in dem Basisprospekt, nebst etwaiger Nachträge, sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen beschrieben. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Es wird empfohlen, dass potenzielle Anleger diese Dokumente lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollständig zu verstehen. Die Dokumente sowie das Basisinformationsblatt sind auf der Internetseite des Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstraße 24, 60323 Frankfurt am Main, Deutschland, unter prospectus.vontobel.com veröffentlicht und werden beim Emittenten zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Bei den Wertpapieren handelt es sich um Produkte, die nicht einfach sind und schwer zu verstehen sein können. In dieser Information sind Angaben enthalten, die sich auf die Vergangenheit beziehen. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse.

11.05.2021 19:24:38

 
So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden