Volkswagen: Aktie steigt auf 2-Jahreshoch

Volkswagen: Aktie steigt auf 2-Jahreshoch

Mittwoch, 1. November 2017 Autor Maciej GajLesezeit: 2 Minuten

Gastbeitrag von Maciej Gaj

Mit einem erneut starken Handelstag reihte sich die Volkswagen-Aktie in die Gewinnerliste des DAX-Index ein und stieg zugleich auf ein frisches 2-Jahreshochs an. Auf Sicht der kommenden Monate präsentiert sich der Wert besonders jetzt interessant. Für risikoaffine Anleger stellen wir Faktor-Zertifikate auf Volkswagen vor.

Eine weiter hohe Nachfrage nach Fahrzeugen der Kernmarke und ein fast schon abgearbeiteter Abgasskandal wecken bei Investoren weiteres Begehren. Zudem stützen positive Nachrichten zur Profitabilität der Kernmarke mit Modellen wie Golf und Passat den Aufschwung des Wertpapieres, auch konnte das Management mit Großzulieferern bessere Konditionen aushandeln, das zusätzlich Gelder in die Kassen des Wolfsburger Autobauers spült.Aus technischer Sicht wurde mit dem jüngsten Kursanstieg eine mehrjährige Hürde zwischen 136,65 und 147,40 Euro nun per Wochenschlusskurs überwunden und weiteres Kurspotenzial auf Sicht der kommenden Monate freigesetzt. Aktien von Automobilherstellern gelten im Vergleich zu anderen Papieren aus dem DAX-Index nämlich noch als Nachzügler und besitzen schon allein aus diesem Grund einen gewissen Nachholbedarf, der sich in dynamischen Kurszuwächsen äußert und entsprechend auf der Long-Seite interessant erscheint.

Nächste wichtige Hürden gemeistert

Entscheidend für ein Folgekaufsignal war der Durchbruch über das Widerstandscluster aus den letzten Jahren zwischen 136,65 und 147,40 Euro. Damit hat sich das Wertpapier von Volkswagen jetzt nämlich weiteres Kurspotenzial an die nächst große Marke aus August 2015 bei 181,70 Euro freigekämpft und dürfte diese auch auf absehbare Zeit erreichen. Bis zum runden Kursniveau von 200,00 Euro ist es dann auch nicht mehr weit, das sogar noch in diesem Jahr erreicht werden könnte. Spätestens an dieser Stelle müssen sich Investoren jedoch mit Gewinnmitnahmen auseinandersetzen, bis dahin ist aber noch genug Luft nach oben. Mit Faktor-Zertifikaten auf Volkswagen können kurzfristig orientierte wie risikoaffine Anleger, die von einer weiter steigenden Volkswagen-Aktie ausgehen, mit einem Hebel überproportional partizipieren. Bei einem unerwarteten Rückfall der Notierungen mindestens unter das Niveau von 145,00 Euro scheint hingegen ein Ausstieg aus dem Zertifikat vorteilhaft. Abgaben zurück auf das Kursniveau von rund 135,00 Euro könnten dann rasch folgen. Weitere Verluste sollten zwingend einkalkuliert werden.

Fünf-Jahres-Chart der Volkswagen-Aktie

 

 

Rechtlicher Hinweis

Diese Informationen stammen alleine vom Gastautor und müssen nicht der Einschätzung der Bank Vontobel Europe AG oder einer anderen Gesellschaft der Vontobel-Gruppe entsprechen. Die weitere Unternehmensentwicklung ebenso wie der Kursverlauf der Aktien ist von einer Vielzahl unternehmensinterner, branchenspezifischer & ökonomischer Faktoren abhängig. Jeder Anleger muss das Risiko entsprechender Kursverluste bei seinen Anlageentscheidungen mitberücksichtigen.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Investition in diese Produkte keine laufenden Erträge anfallen. Die Produkte sind nicht kapitalgeschützt, im ungünstigsten Fall ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten bzw. des Garanten droht dem Anleger ein Geldverlust. Anleger sollten in jedem Fall beachten, dass vergangene Wertentwicklungen und/oder Analystenmeinungen kein hinreichender Indikator für künftige Wertentwicklungen sind. Die Wertentwicklung der Basiswerte hängt von einer Vielzahl wirtschaftlicher, unternehmerischer und politischer Faktoren ab, die bei der Bildung einer Markterwartung berücksichtigt werden sollten.

15.10.2019 11:38:56

 
So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden