Trump-Tweet sorgt für Ölpreisabfall

Trump-Tweet sorgt für Ölpreisabfall

Dienstag, 26. Februar 2019Lesezeit: 4 Minuten

Ein Tweet von US-Präsident Trump brachte die Stimmung am Ölmarkt zu Wochenbeginn zum Kippen. Er maßregelte die OPEC und forderte niedrigere Preise. Die bekam er auf dem Silbertablett serviert. Es gibt einige Aspekte, die den Goldpreis in der nächsten Zeit unterstützen dürften. Auch eine Lösung im Zollkrieg zwischen den USA und China könnte dem Edelmetall weiteren Auftrieb geben. Erstmals seit Anfang Juli vergangenen Jahres kostete in dieser Woche eine Tonne Kupfer wieder mehr als 6.500 US-Dollar. Marktbeobachter gehen davon aus, dass der Preis in diesem und kommenden Jahr weiter steigen wird.

Rohöl: Trump-Tweet sorgt für Preisabfall

Nach der recht ausgewogenen Vorwoche haben die Ölpreise zu Wochenbeginn wieder an Halt verloren. Die Brent-Notierung rutschte unter 65 Dollar/Barrel ab, nachdem der Preis vergangenen Donnerstag noch bei 67,70 Dollar/Barrel notiert hatte. Positive Nachrichten zum Handelskonflikt zwischen den USA und China konnten die Rohölpreise zunächst stützen.

Ein erneuter Tweet von US-Präsident Trump brachte die Stimmung am Ölmarkt dann aber zum Kippen. „Die Ölpreise steigen zu hoch", schrieb er am Montag auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. Er drängte das Ölkartell OPEC zur Mäßigung. „Die Welt kann eine Preiserhöhung nicht verkraften“. Sie sei fragil, hieß es in dem Tweet.

Vor den Trump-Aussagen hatten sich die Ölpreise noch auf einem hohen Niveau knapp unter einem Drei-Monatshoch gehalten. Der kräftige Preisanstieg der letzten Wochen war aus Sicht der Commerzbank in erster Linie auf die Produktionseinschränkung der OPEC+ zurückzuführen. Vor allem dank der stärkeren Kürzung Saudi-Arabiens sei es gelungen, die Marktteilnehmer von der Entschlossenheit der OPEC+-Allianz zu überzeugen, den Ölmarkt wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Dennoch sei der Ölpreis bereits zu stark angestiegen.

Nach Ansicht der US-Bank Goldman Sachs sollten die Preise in den kommenden Monaten hingegen tendenziell weiter steigen und ein Preisniveau der Nordseesorte Brent von 70 bis 75 US-Dollar je Barrel erreichen, wie aus einer Studie vom Montag hervorgeht. Die Produktionskürzung der OPEC+ falle stärker aus als die Produktionserhöhung durch amerikanische Schieferölproduzenten, argumentieren die US-Analysten. Auch dürfte die Förderung in Venezuela in den kommenden Monaten weiter zurückgehen. Der Preiszuwachs dürfte aber nicht von Dauer sein, hieß es einschränkend. Für Ende des Jahres bekräftigte Goldman Sachs die Preisprognose von rund 60 Dollar für ein Barrel Brent.

5-Jahres-Chart Brent, Quelle: Bloomberg Finance L.P.


Aktienanleihen

 WKN BasiswertKupon p.a.Basis-
preis
Rend.
max.
Bewertungs-
tag
GeldBriefZeit  
VX4VBH
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
  • Quanto
ABB 4,50% 31,00 22,38% 16.12.2022 82,36 - 13:49
VX4VBJ
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
  • Quanto
ABB 5,50% 32,00 26,07% 16.12.2022 80,13 - 13:49
VV6YNY
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 9,50% 110,00 12,00% 15.09.2023 97,44 97,54 13:49
VV6YNX
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 10,50% 115,00 13,10% 15.09.2023 97,40 97,50 13:49
VV6YRE
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 13,00% 120,00 12,34% 16.06.2023 97,37 97,47 13:49
VV6YRK
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 11,50% 120,00 14,19% 15.09.2023 97,28 97,38 13:49
VV6JVU
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 8,50% 125,00 15,96% 15.09.2023 93,26 93,36 13:49
VV6YNW
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 12,50% 125,00 15,44% 15.09.2023 97,08 97,18 13:49
VV6YQ6
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 15,00% 125,00 13,59% 16.06.2023 97,56 97,66 13:49
VV0P3H
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 7,50% 130,00 17,62% 15.09.2023 91,05 91,15 13:49
VV6JWL
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 10,50% 130,00 15,65% 16.06.2023 93,01 93,11 13:49
VV6YRC
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 16,50% 130,00 15,02% 16.06.2023 97,30 97,40 13:49
VV6YRL
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 14,00% 130,00 16,67% 15.09.2023 97,27 97,37 13:49
VV0C6K
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 6,00% 135,00 19,64% 15.09.2023 88,30 88,40 13:49
VV6JV2
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 10,50% 135,00 18,90% 15.09.2023 92,61 92,71 13:49
VV6JWJ
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 11,50% 135,00 17,28% 16.06.2023 92,29 92,39 13:49
VV6YNV
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 15,50% 135,00 18,11% 15.09.2023 97,40 97,50 13:49
VV6YRB
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 18,50% 135,00 16,54% 16.06.2023 97,32 97,42 13:49
VV0C6D
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 7,00% 140,00 21,31% 15.09.2023 87,87 87,97 13:49
VV0P32
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 10,00% 140,00 19,32% 16.06.2023 89,70 89,80 13:49

Gold: Es gibt einige preisstützende Faktoren

Nicht ganz so rasant wie beim Erdöl ging es in diesem Jahr mit dem Goldpreis aufwärts. Seit Anfang Januar hat der Preis des Edelmetalls um knapp fünf Prozent zugelegt. Begonnen hat der Aufschwung allerdings bereits Mitte des vergangenen Jahres, als es an den Aktienbörsen anfing, unruhiger zu werden. Angst wuchs über den globalen Wirtschaftsausblick, inmitten der Unsicherheit über die Handelsgespräche zwischen den USA und China. Gold als vermeintlich „sicherer Hafen" für Anlegergelder war da plötzlich wieder gefragt.

Es gibt einige Aspekte, die den Goldpreis auch in der nächsten Zeit unterstützen dürften. Der Handelskrieg zwischen den USA und China sowie der Europäischen Union sorgt bislang für anhaltende Unsicherheit auf den Finanzmärkten. Aus Sicht der Commerzbank würde aber auch eine Lösung im Zollkrieg zwischen den USA und China dem Edelmetall weiteren Auftrieb geben. Denn der Handelskonflikt habe im letzten Jahr über den aufwertenden US-Dollar und abwertenden chinesischen Renminbi einen Belastungsfaktor für den Goldpreis dargestellt.

Zuletzt hat auch die US-Notenbank der Erholung von Gold Vorschub geleistet. Die weltweite Konjunktur zeigt Anzeichen von Schwäche, was wiederum tendenziell niedrige Zinsen erwarten lässt, was Gold-Anlagen attraktiver macht. Auch die Käufe der ETF-Anleger stabilisieren den Goldpreis über dem Niveau von 1.320 US-Dollar/Feinunze. Diese kauften allein im Januar 70 Tonnen Gold ein.

5-Jahres-Chart Gold, Quelle: Bloomberg Finance L.P.

Kupfer: Beträchtliches Defizit am Markt

Erstmals seit Anfang Juli vergangenen Jahres kostete in dieser Woche eine Tonne Kupfer wieder mehr als 6.500 US-Dollar. Der übertriebene Pessimismus Ende des letzten Jahres sei China-Optimismus gewichen, kommentierte die Commerzbank. „Kein Wunder, denn als Reaktion auf die Konjunkturschwäche hat China massive fiskalpolitische und monetäre Stützungsmaßnahmen beschlossen“. Auch die Stärke der chinesischen Währung dürfte die Kupferimporte nach China und den Anstieg der Preise in US-Dollar unterstützt haben.

Marktbeobachter gehen davon aus, dass der Kupferpreis in diesem und kommenden Jahr weiter steigen wird. Denn trotz der konjunkturellen Eintrübung wird eine nach wie vor robuste Nachfrage nach dem roten Metall erwartet. Reuters erwartet für das laufende Jahr ein beträchtliches Defizit am Markt für raffinertes Kupfer.

Die Agentur veröffentlichte im Januar eine Umfrage zum Kupferpreis. Demnach erwarten die befragten Experten einen durchschnittlichen Kupferpreis von 6.307 US-Dollar/Tonne im Jahr 2019 und von 6.709 Dollar/Tonne im Jahr 2020. Gleichzeitig gehen die Teilnehmer im Schnitt von einem Defizit am Markt für raffiniertes Kupfer in Höhe von 64.000 Tonnen für das Jahr 2019 und 114.000 Tonnen für das Jahr 2020 aus.

5-Jahres-Chart Kupfer, Quelle: Bloomberg Finance L.P.

Aktienanleihen

 WKN BasiswertKupon p.a.Basis-
preis
Rend.
max.
Bewertungs-
tag
GeldBriefZeit  
VX4VBH
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
  • Quanto
ABB 4,50% 31,00 22,38% 16.12.2022 82,36 - 13:49
VX4VBJ
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
  • Quanto
ABB 5,50% 32,00 26,07% 16.12.2022 80,13 - 13:49
VV6YNY
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 9,50% 110,00 12,00% 15.09.2023 97,44 97,54 13:49
VV6YNX
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 10,50% 115,00 13,10% 15.09.2023 97,40 97,50 13:49
VV6YRE
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 13,00% 120,00 12,34% 16.06.2023 97,37 97,47 13:49
VV6YRK
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 11,50% 120,00 14,19% 15.09.2023 97,28 97,38 13:49
VV6JVU
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 8,50% 125,00 15,96% 15.09.2023 93,26 93,36 13:49
VV6YNW
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 12,50% 125,00 15,44% 15.09.2023 97,08 97,18 13:49
VV6YQ6
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 15,00% 125,00 13,59% 16.06.2023 97,56 97,66 13:49
VV0P3H
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 7,50% 130,00 17,62% 15.09.2023 91,05 91,15 13:49
VV6JWL
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 10,50% 130,00 15,65% 16.06.2023 93,01 93,11 13:49
VV6YRC
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 16,50% 130,00 15,02% 16.06.2023 97,30 97,40 13:49
VV6YRL
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 14,00% 130,00 16,67% 15.09.2023 97,27 97,37 13:49
VV0C6K
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 6,00% 135,00 19,64% 15.09.2023 88,30 88,40 13:49
VV6JV2
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 10,50% 135,00 18,90% 15.09.2023 92,61 92,71 13:49
VV6JWJ
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 11,50% 135,00 17,28% 16.06.2023 92,29 92,39 13:49
VV6YNV
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 15,50% 135,00 18,11% 15.09.2023 97,40 97,50 13:49
VV6YRB
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 18,50% 135,00 16,54% 16.06.2023 97,32 97,42 13:49
VV0C6D
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 7,00% 140,00 21,31% 15.09.2023 87,87 87,97 13:49
VV0P32
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 10,00% 140,00 19,32% 16.06.2023 89,70 89,80 13:49

 

Rechtlicher Hinweis

Diese Informationen stammen alleine vom Gastautor und müssen nicht der Einschätzung der Bank Vontobel AG oder einer anderen Gesellschaft der Vontobel-Gruppe entsprechen. Die weitere Unternehmensentwicklung ebenso wie der Kursverlauf der Aktien ist von einer Vielzahl unternehmensinterner, branchenspezifischer & ökonomischer Faktoren abhängig. Jeder Anleger muss das Risiko entsprechender Kursverluste bei seinen Anlageentscheidungen mitberücksichtigen.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Investition in diese Produkte keine laufenden Erträge anfallen. Die Produkte sind nicht kapitalgeschützt, im ungünstigsten Fall ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten bzw. des Garanten droht dem Anleger ein Geldverlust. Anleger sollten in jedem Fall beachten, dass vergangene Wertentwicklungen und/oder Analystenmeinungen kein hinreichender Indikator für künftige Wertentwicklungen sind. Die Wertentwicklung der Basiswerte hängt von einer Vielzahl wirtschaftlicher, unternehmerischer und politischer Faktoren ab, die bei der Bildung einer Markterwartung berücksichtigt werden sollten.

29.09.2022 13:49:39

 
So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden