RWE: Stromdeal unter Dach und Fach

RWE: Stromdeal unter Dach und Fach

Mittwoch, 18. September 2019 Autor Maciej GajLesezeit: 2 Minuten

RWE: Stromdeal unter Dach und Fach

Im Poker um den deutschen Strommarkt haben EU-Wettbewerbshüter grünes Licht für den Deal der Kontrahenten RWE und E.ON unter Auflagen gegeben. Wie reagieren aber die Aktien der beiden Rivalen? Wir werfen einen Blick auf den künftigen Produzenten RWE.

Nun können die beiden Platzhirsche den heimischen Strommarkt umkrempeln, die RWE-Tochter Innogy wird zerschlagen und ihre Geschäftsfelder komplett neu aufgeteilt. EON soll die Netze und das Endkundengeschäft von Innogy erhalten, RWE die erneuerbaren Energien von Innogy und EON. Letzteres war von der EU-Kommission bereits im Vorfeld genehmigt worden.

Die Jubelschreie an der Börse halten sich bei RWE jedoch in Grenzen, die Genehmigung der EU-Wettbewerbshüter wurde in die Kurse offenbar schon eingepreist. Doch signifikante Widerstände befinden sich in der aktuellen Aufwärtsphase der RWE-Aktie merklich höher und erlauben es die Kursfantasie entsprechend aufrechtzuerhalten. Ohnehin beherrscht seit Ende 2015 ein intakter Aufwärtstrend das Kursgeschehen beim Essener Konzern und brachte ein vorläufiges Hoch bei 27,38 Euro hervor.

Konsolidierung für Einstieg interessant

Unter der Annahme einer Fortsetzung der bisherigen Aufwärtsphase bei RWE wären auf Sicht der kommenden Wochen weitere Gewinne bis in den Bereich von zunächst 28,00 Euro möglich. Gelingt es diese Hürde dynamisch zu überwinden, könnten Käufer rasch weiteres Kurspotenzial sogar an die Jahreshochs aus 2014 bei 32,98 Euro freisetzen. Ohne zwischengeschaltete Gewinnmitnahmen wird dieses Ziel aber nicht erreicht werden können. Abgaben hätten nach derzeitiger Auswertung Platz bis auf ein Niveau von 24,54 Euro, darunter sogar auf glatt 24,00 Euro. Spätestens an dieser Stelle muss die RWE-Aktie wieder zur Oberseite abdrehen, um nicht ein kurzzeitiges Verkaufssignal in Richtung 21,30 Euro zu generieren. Aber selbst dann bliebe der langfristige Aufwärtstrend noch intakt und könnte zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt werden.

5-Jahres Chart RWE

Weitere Hebelzertifikate auf RWE finden Sie hier

Wichtige rechtliche Hinweise

Da der weitere Kursverlauf der Aktie von einer Vielzahl konzernpolitischen, branchenspezifischen und ökonomischen Faktoren abhängig ist, sollten Anleger das Risiko bei ihren Investmententscheidungen berücksichtigen. Entwicklungen können jederzeit anders verlaufen, als Anleger es erwarten, wodurch Verluste entstehen können.

Diese Informationen stammen alleine vom Gastautor und müssen nicht der Einschätzung der Bank Vontobel Europe AG oder einer anderen Gesellschaft der Vontobel-Gruppe entsprechen. Die weitere Unternehmensentwicklung ebenso wie der Kursverlauf der Aktien ist von einer Vielzahl unternehmensinterner, branchenspezifischer & ökonomischer Faktoren abhängig. Jeder Anleger muss das Risiko entsprechender Kursverluste bei seinen Anlageentscheidungen mitberücksichtigen.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Investition in diese Produkte keine laufenden Erträge anfallen. Die Produkte sind nicht kapitalgeschützt, im ungünstigsten Fall ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten bzw. des Garanten droht dem Anleger ein Geldverlust. Anleger sollten in jedem Fall beachten, dass vergangene Wertentwicklungen und/oder Analystenmeinungen kein hinreichender Indikator für künftige Wertentwicklungen sind. Die Wertentwicklung der Basiswerte hängt von einer Vielzahl wirtschaftlicher, unternehmerischer und politischer Faktoren ab, die bei der Bildung einer Markterwartung berücksichtigt werden sollten.

24.10.2019 01:24:34

 
So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden