Investmentidee: US-Banken

Investmentidee: US-Banken

Montag, 20. Februar 2017Lesezeit: 3 Minuten

Die Bankenbranche stellt momentan einen der stärksten Sektoren in den USA dar. Die Trump-Rally an den Finanzmärkten füllte den führenden US-Investmentbanken zum Jahresende noch einmal kräftig die Kassen. Der brummende Wertpapierhandel im Zuge der US-Präsidentenwahlen sorgt daher für Gewinnsprünge bei einigen US-Banken im vierten Quartal 2016.

Die Aussicht auf steigende Zinsen und schnelleres Wachstum durch ein Konjunkturpaket des US-Präsidenten Donald Trump hatte die Börsen zum Jahresende kräftig angeschoben. Die US-Investmentbank Goldman Sachs profitiert stark vom Börsen-Boom im Zuge der US-Präsidentschaftswahlen, wie die am 18. Januar 2017 in New York veröffentlichten Zahlen für das vierte Quartal zeigen.

 

Goldman Sachs ist ein Hauptprofiteur

Im Schlussquartal 2016 stieg der Überschuss bei Goldman Sachs auf 2,2 Milliarden US-Dollar. Im Tagesgeschäft lief es zuletzt ebenfalls rund: Die Erträge kletterten um gut zwölf Prozent auf 8,2 Milliarden US-Dollar.

Vor allem im Handel mit Anleihen, Währungen und Rohstoffen machte sich die gestiegene Aktivität an den Finanzmärkten nach der US-Wahl bemerkbar – hier wuchsen die Erträge der von Llloyd Blankfein geführten Investmentbank um fast 80 Prozent auf zwei Milliarden US-Dollar. Die Quartalsergebnisse fielen besser aus als von Analysten erwartet, dennoch reagierten die Anleger verhalten.

 

Citigroup übertrifft die Erwartungen

Nicht nur Goldman Sachs überrascht positiv. Auch die Viertquartalszahlen von Citigroup liegen über den Erwartungen der Analysten. Ein stark verbessertes Handelsgeschäft und Kostensenkungen ließen den Gewinn der US-Großbank deutlich steigen. Der Überschuss kletterte im vierten Quartal verglichen mit dem Vorjahreswert um sieben Prozent auf 3,6 Milliarden US-Dollar.

„Wir haben 2016 einen starken Schlussspurt hingelegt, der uns auch Schwung für das neue Jahr gibt“, erklärte Bankchef Michael Corbat. Das Institut habe die Einnahmen gesteigert bei gleichzeitiger Kostendisziplin.

 

Bank of America: 4,7 Milliarden US-Dollar Gewinn

Ein weiterer Konkurrent unter den US-Banken profitierte ebenfalls stark von der Trump-Rally an den Märkten. Bei der Bank of America gab es ein Gewinnplus von 43 Prozent auf 4,7 Milliarden US-Dollar.

Das Geldhaus ist eines der führenden Bank-Holding-Unternehmen in den USA. Über die Bank-Gesellschaften und Unternehmen bietet der Konzern eine große Bandbreite an Produkten und Dienstleistungen an. Insgesamt versorgt die Bank of America in mehr als 4.600 Filialen Kunden mit klassischen Bankdienstleistungen und Beratungen.

 

Mehr verdiente nur der Branchenprimus JPMorgan Chase

JP Morgan Chase & Co. ist gemessen an der Bilanzsumme und am Börsenwert die größte Bank der USA und erzielte im vergangenen Jahr den größten Unternehmensgewinn seiner Geschichte, davon 6,7 Milliarden US-Dollar im vierten Quartal 2016. Vorstandschef Jamie Dimon hat nach der jüngst erfolgten Vorlage der Geschäftszahlen für 2016 nochmals bestätigt, dass die Dividende in Zukunft weiter erhöht werden soll.

Die meist kapitalisierte Bank der USA ist nach einer Untersuchung des US-Finanzministeriums zwar weiterhin die amerikanische Bank, von der potenziell das größte Risiko für das globale Finanzsystem ausgeht, doch nicht etwa weil JPMorgan Probleme hat, sondern weil die Bank aufgrund erfolgreicher Geschäfte besonders schnell wächst.

Banken werden heute wesentlich strenger überwacht als vor der Finanzkrise 2008. Besonders in den USA haben die Institute ihre Eigenkapitalquote stark erhöht, was entscheidend für die Krisenfestigkeit ist. So konnte beispielsweise JPMorgan Chase & Co. die harte Kernkapitalquote im Jahr 2016 weiter auf komfortable 12,1 Prozent steigern.

Die Protect Multi Aktienanleihe Quanto auf Bank of America, Citigroup, Goldman Sachs und JP Morgan bietet einen Kupon von 9,50 Prozent p.a. bei einer Barriere von 75,00 Prozent des jeweiligen Schlusskurses am Ausgabetag. Zeichnungsschluss ist der 6. März 2017.

 

Aktienanleihen

 WKN BasiswertKupon p.a.Basis-
preis
Rend.
max.
Bewertungs-
tag
GeldBriefZeit  
VQ4VJQ
  • nachhaltig
  • Quanto
ABB 2,00% 22,00 18.03.2022 99,64 100,67 26.11.2021
VQ33D2
  • nachhaltig
  • Quanto
ABB 3,00% 23,00 18.03.2022 99,98 101,01 26.11.2021
VP87XP
  • nachhaltig
  • Quanto
ABB 6,50% 24,00 17.12.2021 99,49 100,52 26.11.2021
VQ3GCC
  • nachhaltig
  • Quanto
ABB 3,00% 24,00 18.03.2022 99,97 101,00 26.11.2021
VQ5BGZ
  • nachhaltig
  • Quanto
ABB 5,50% 25,00 17.12.2021 99,41 100,44 26.11.2021
VQ5PRC
  • nachhaltig
  • Quanto
ABB 4,00% 25,00 18.03.2022 100,31 101,34 26.11.2021
VQ5BGT
  • nachhaltig
  • Quanto
ABB 6,00% 26,00 18.03.2022 100,78 101,81 26.11.2021
VQ5BGW
  • nachhaltig
  • Quanto
ABB 7,00% 26,00 17.12.2021 99,53 100,56 26.11.2021
VQ6SXW
  • nachhaltig
  • Quanto
ABB 3,50% 26,00 17.06.2022 99,81 100,84 26.11.2021
VQ5BGS
  • nachhaltig
  • Quanto
ABB 7,50% 27,00 18.03.2022 100,91 101,94 26.11.2021
VQ5PRH
  • nachhaltig
  • Quanto
ABB 7,50% 27,00 17.12.2021 99,57 100,60 26.11.2021
VQ1LG2
  • nachhaltig
  • Quanto
ABB 13,50% 28,00 17.12.2021 100,04 101,07 26.11.2021
VQ5PRD
  • nachhaltig
  • Quanto
ABB 8,00% 28,00 18.03.2022 100,60 101,63 26.11.2021
VQ5PRJ
  • nachhaltig
  • Quanto
ABB 9,50% 28,00 17.12.2021 99,72 100,75 26.11.2021
VQ6SXX
  • nachhaltig
  • Quanto
ABB 5,50% 28,00 17.06.2022 99,66 100,69 26.11.2021
VQ82AX
  • nachhaltig
  • Quanto
ABB 3,00% 28,00 17.06.2022 98,22 99,25 26.11.2021
VQ93T7
  • nachhaltig
  • Quanto
ABB 2,00% 28,00 16.09.2022 97,30 98,33 26.11.2021
VQ5BGY
  • nachhaltig
  • Quanto
ABB 13,50% 29,00 17.12.2021 100,04 101,07 26.11.2021
VQ5PRF
  • nachhaltig
  • Quanto
ABB 9,50% 29,00 18.03.2022 100,44 101,47 26.11.2021
VX28RP
  • nachhaltig
  • Quanto
ABB 4,00% 29,00 16.09.2022 98,06 99,09 26.11.2021

 

Wichtige Risiken:

 

Korrelationsrisiko: Da sich bei Protect Multi Aktienanleihen die Tilgung der Wertpapiere nach der Wertentwicklung mehrerer Basiswerte richtet, ist der Grad der Abhängigkeit der Wertentwicklung der Basiswerte voneinander (sog. Korrelation) wesentlich für die Beurteilung des Risikos, dass mindestens ein Basiswert seine Barriere erreicht. Das Risiko eines Kapitalverlustes ist bei einer Anlage in Protect Multi Aktienanleihen daher höher als bei Aktienanleihen mit nur einem Basiswert.

Marktrisiko: Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung des Aktienkurses des o.g. Unternehmens von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig ist, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. Der Aktienkurs kann sich immer auch anders entwickeln als Anleger es erwarten, wodurch Verluste entstehen können. Zudem sind vergangene Wertentwicklungen und Analystenmeinungen kein Indikator für die Zukunft.

Emittenten- / Bonitätsrisiko: Anleger sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten (Vontobel Financial Products GmbH, Frankfurt am Main) ausgesetzt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist möglich. Das Produkt unterliegt als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung.

27.11.2021 18:44:06

 
So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden