Investmentidee: Deutsche Telekom

Investmentidee: Deutsche Telekom

Mittwoch, 16. März 2016Lesezeit: 1 Minute

Die aktuelle Unternehmensstrategie des Deutschen Telekommunikationsanbieters unter der Leitung von Reinhard Clemens könnte aufgehen. Die Deutsche Telekom ließ verlauten, dass Sie aktuell in einer guten Position stehen würde. Im Fokus seien die Weiterentwicklung der Telekom-Cloud, das Ansprechen der einzelnen Nutzer und eine überzeugende Sicherheit, so Clemens.

 

Im Jahr 2015 konnte das Unternehmen 1,3 Milliarden Euro Umsatz verbuchen. Dies entspricht einem Vorjahresplus von 30 Prozent. Auf Basis dieses Wachstumspotenzials plant die Deutsche Telekom bereits für das Jahr 2018 ihre Speicherkapazitäten um 150 Prozent zu erweitern und kalkuliert mit Investitionen im dreistelligen Millionenbetrag. Dennoch bleibt abzuwarten, ob das angekündigte Wachstum sich in der Zukunft bewahrheitet.

 

Neben dem expandierenden Cloud-Service des Unternehmens wird auch bereits in über 100 Ländern eine 4G-Mobilfunknetz-Versorgung angeboten. Durch diese breite Aufstellung verfügt die Deutsche Telekom über die beste 4G-Versorgung weltweit. Entgegen dieser Lage stellen sich die Analysten der Ratingagentur Fitch und sehen das Bonitätsrisiko erhöht. Ausschlaggebend seien laut Analysten die finanziellen Unterstützungen des Mutterkonzerns, Im Rahmen der aktuellen Frequenzauktionen hat T-Mobile US einen Betrag in Höhe von rund zwei Milliarden US-Dollar erhalten. Die zukünftige Entwicklung des Unternehmens bleibt jedoch abzuwarten.

 

Analysten von Bloomberg setzen das 12-Monats-Kursziel auf 17,36 EUR. 23 Analysten setzen auf BUY, 13 auf HOLD und 3 auf SELL. Da der weitere Kursverlauf der Aktie von einer Vielzahl konzernpolitischen, branchenspezifischen & ökonomischen Faktoren abhängig ist, sollten Anleger das Risiko bei ihren Investmententscheidungen berücksichtigen. Entwicklungen können jederzeit anders verlaufen, als Anleger es erwarten, wodurch Verluste entstehen können.

 


 

 

 

Wichtige Risiken:

 

Marktrisiko: Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung des Aktienkurses des o.g. Unternehmens von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig ist, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. Der Aktienkurs kann sich immer auch anders entwickeln als Anleger es erwarten, wodurch Verluste entstehen können. Zudem sind vergangene Wertentwicklungen und Analystenmeinungen kein Indikator für die Zukunft.

 

Emittenten- / Bonitätsrisiko: Anleger sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten (Vontobel Financial Products GmbH, Frankfurt am Main) ausgesetzt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist möglich. Das Produkt unterliegt als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung.

19.01.2022 01:54:24

 
So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden