Henkel: Weiter Richtung Norden?

Mittwoch, 11. Januar 2017Lesezeit: 2 Minuten

Gastbeitrag Frank Sterzbach

Die Henkel-Aktie bewegt sich in einem Aufwärtstrendkanal. Für risikoaffine Anleger stellen wir Ihnen Faktor-Zertifikate auf Henkel vor.

 

Mit starken Marken wie beispielsweise Persil oder Pattex hält Henkel mit seinen drei Unternehmensbereichen führende Marktpositionen. So ist das im DAX notierte Traditionsunternehmen nach eigener Auskunft globaler Marktführer im Klebstoffbereich. Auch mit den Unternehmensbereichen Laundry & Home Care und Beauty Care ist Henkel nach eigenen Angaben in vielen Märkten und Kategorien führend. Vor wenigen Wochen hat Henkel konkrete Finanzziele für den Zeitraum bis zum Jahr 2020 definiert. In den nächsten vier Jahren wolle Henkel ein durchschnittliches organisches Umsatzwachstum von 2 bis 4 Prozent erreichen. Dazu sollen die Wachstumsmärkte überproportional beitragen. Für das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie habe sich Henkel ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 7 bis 9 Prozent zum Ziel gesetzt. Eine Erhöhung der Investitionen von rund 2 Mrd. Euro im Zeitraum 2013 bis 2016 auf bis zu 3 Mrd. Euro im Zeitraum 2017 bis 2020 solle das Wachstum von Henkel unterstützen.

 

 Intakter Aufwärtstrendkanal

 

Interessant ist die Henkel-Aktie aktuell insbesondere in charttechnischer Hinsicht. Denn der DAX-Titel bewegt sich in einem mittelfristigen Aufwärtstrendkanal, dessen untere Begrenzungslinie gegenwärtig bei 107 Euro verläuft. Zuvor könnte die 200-Tage-Linie, welche sich aktuell bei etwa 110 Euro befindet, für Unterstützung sorgen. Mit Faktor-Zertifikaten auf Henkel können kurzfristig orientierte wie risikofreudige Anleger, die von einer schnell steigenden Aktie von Henkel ausgehen, überproportional partizipieren.

 

 

 

 

 Faktor-Update: Platin

 

Derzeit ist auch ein Blick auf den Platin-Chart interessant. So konnte der Kurs für eine Feinunze Platin in den zurückliegenden Handelstagen aus dem Abwärtstrendkanal ausbrechen und sogleich den horizontalen Widerstand in der Region von 950 US-Dollar knacken. Nächste charttechnische Hürde auf dem weiteren Weg Richtung Norden ist nun die 200-Tage-Linie, welche aktuell bei 1.007 Dollar verläuft.

 

 

   

Frank Sterzbach

Frank Sterzbach beschäftigt sich bereits seit Mitte der 90er Jahre mit dem spannenden Themenspektrum Geldanlage und Börse. Der Diplom-Betriebswirt verfügt demzufolge über eine langjährige Erfahrung in der anlegerfreundlichen Analyse von Märkten, Rohstoffen und Wertpapieren. Die Märkte sind sein Zuhause - Zertifikate sind seine Leidenschaft. Seit 2010 ist er als Chefredakteur beim Zertifikate-Investor verantwortlich für die Strategien, mit denen sich entspannt ein stetiger Vermögensaufbau erzielen lässt.


 

Rechtlicher Hinweis

Diese Informationen stammen alleine vom Gastautor und müssen nicht der Einschätzung der Bank Vontobel Europe AG oder einer anderen Gesellschaft der Vontobel-Gruppe entsprechen. Die weitere Unternehmensentwicklung ebenso wie der Kursverlauf der Aktien ist von einer Vielzahl unternehmensinterner, branchenspezifischer & ökonomischer Faktoren abhängig. Jeder Anleger muss das Risiko entsprechender Kursverluste bei seinen Anlageentscheidungen mitberücksichtigen.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Investition in diese Produkte keine laufenden Erträge anfallen. Die Produkte sind nicht kapitalgeschützt, im ungünstigsten Fall ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten bzw. des Garanten droht dem Anleger ein Geldverlust. Anleger sollten in jedem Fall beachten, dass vergangene Wertentwicklungen und/oder Analystenmeinungen kein hinreichender Indikator für künftige Wertentwicklungen sind. Die Wertentwicklung der Basiswerte hängt von einer Vielzahl wirtschaftlicher, unternehmerischer und politischer Faktoren ab, die bei der Bildung einer Markterwartung berücksichtigt werden sollten.

18.04.2021 05:27:48

 
So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden