Deutsche Bank: Aktie im Abwärtstrend

Deutsche Bank: Aktie im Abwärtstrend

Dienstag, 19. Juli 2016Lesezeit: 2 Minuten

Gastbeitrag Frank Sterzbach

Weiterhin in einem Abwärtstrendkanal bewegt sich die Aktie der Deutschen Bank. Insbesondere auf Finanzaktien könnte die Unsicherheit infolge der Brexit-Entscheidung lasten. Für risikoaffine Anleger stellen wir Faktor-Zertifikate auf die Aktie der Deutschen Bank vor.

 

Die Deutsche Bank zählt weltweit zu den führenden Finanzdienstleistern. Darüber hinaus nimmt der DAX-Konzern eine führende Stellung im Bereich des internationalen Devisen-, Anleihe- und Aktienhandels ein. Infolge der Brexit-Entscheidung kamen insbesondere Bankenwerte unter die Räder. Das Papier der Deutschen Bank konnte sich in den Tagen danach zwar ein wenig erholen. Doch die Unsicherheit, wie der Marktzugang zwischen der Europäischen Union (EU) und Großbritannien künftig geregelt wird, bleibt. Was insbesondere für Finanzwerte ein Belastungsfaktor sein könnte. Die Analysten der französischen Investmentbank Exane BNP Paribas haben das Kursziel für die Aktie der Deutschen Bank vor kurzem von 12 auf 10 Euro gesenkt und die Einstufung auf „Underperform“ belassen. Es sei immer noch nicht klar, welche Konsequenzen das Brexit-Votum für Großbritannien, Europa und die Weltwirtschaft habe, so die Analysten. Hinzu kommt eine mögliche Bankenkrise in Italien. So sollen italienische Banken laut Medienberichten auf einem Berg fauler Kredite sitzen.

 

 Im Abwärtstrendkanal

 
Seit etwa einem Jahr bewegt sich die Aktie der Deutschen Bank in einem mittelfristigen Abwärtstrendkanal, dessen obere Begrenzungslinie aktuell bei etwa 14,60 Euro verläuft. Mit Faktor-Zertifikaten auf Deutsche Bank können kurzfristig orientierte wie risikoaffine Anleger, die von einer sinkenden Aktie der Deutschen Bank ausgehen partizipieren. .

 

 

 

 

 

 

   

Aktienanleihen

 WKN BasiswertKupon p.a.Basis-
preis
Rend.
max.
Bewertungs-
tag
GeldBriefZeit  
VX4VBH
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
  • Quanto
ABB 4,50% 31,00 22,75% 16.12.2022 82,54 - 12:14
VX4VBJ
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
  • Quanto
ABB 5,50% 32,00 26,53% 16.12.2022 80,32 - 12:14
VV6YNY
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 9,50% 110,00 14,50% 15.09.2023 95,55 95,65 12:15
VV6YNX
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 10,50% 115,00 15,92% 15.09.2023 95,26 95,36 12:15
VV6YRE
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 13,00% 120,00 15,98% 16.06.2023 94,71 94,81 12:15
VV6YRK
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 11,50% 120,00 17,32% 15.09.2023 94,88 94,98 12:15
VV6JVU
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 8,50% 125,00 19,82% 15.09.2023 90,59 90,69 12:15
VV6YNW
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 12,50% 125,00 18,99% 15.09.2023 94,41 94,51 12:15
VV6YQ6
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 15,00% 125,00 17,70% 16.06.2023 94,61 94,71 12:15
VV0P3H
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 7,50% 130,00 22,01% 15.09.2023 88,14 88,24 12:15
VV6JWL
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 10,50% 130,00 20,45% 16.06.2023 89,78 89,88 12:15
VV6YRC
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 16,50% 130,00 19,62% 16.06.2023 94,07 94,17 12:15
VV6YRL
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 14,00% 130,00 20,75% 15.09.2023 94,35 94,45 12:15
VV0C6K
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 6,00% 135,00 24,54% 15.09.2023 85,07 85,17 12:15
VV6JV2
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 10,50% 135,00 23,79% 15.09.2023 89,38 89,48 12:15
VV6JWJ
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 11,50% 135,00 22,88% 16.06.2023 88,64 88,74 12:15
VV6YNV
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 15,50% 135,00 22,64% 15.09.2023 94,16 94,26 12:15
VV6YRB
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 18,50% 135,00 21,61% 16.06.2023 93,65 93,75 12:15
VV0C6D
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 7,00% 140,00 27,22% 15.09.2023 84,22 84,32 12:15
VV0P32
  • Produkt mit Nachhaltigkeitsmerkmalen
Adidas 10,00% 140,00 25,74% 16.06.2023 85,67 85,77 12:15

 

 

Frank Sterzbach

Frank Sterzbach beschäftigt sich bereits seit Mitte der 90er Jahre mit dem spannenden Themenspektrum Geldanlage und Börse. Der Diplom-Betriebswirt verfügt demzufolge über eine langjährige Erfahrung in der anlegerfreundlichen Analyse von Märkten, Rohstoffen und Wertpapieren. Die Märkte sind sein Zuhause - Zertifikate sind seine Leidenschaft. Seit 2010 ist er als Chefredakteur beim Zertifikate-Investor verantwortlich für die Strategien, mit denen sich entspannt ein stetiger Vermögensaufbau erzielen lässt.


 

Rechtlicher Hinweis

Diese Informationen stammen alleine vom Gastautor und müssen nicht der Einschätzung der Bank Vontobel Europe AG oder einer anderen Gesellschaft der Vontobel-Gruppe entsprechen. Die weitere Unternehmensentwicklung ebenso wie der Kursverlauf der Aktien ist von einer Vielzahl unternehmensinterner, branchenspezifischer & ökonomischer Faktoren abhängig. Jeder Anleger muss das Risiko entsprechender Kursverluste bei seinen Anlageentscheidungen mitberücksichtigen.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Investition in diese Produkte keine laufenden Erträge anfallen. Die Produkte sind nicht kapitalgeschützt, im ungünstigsten Fall ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten bzw. des Garanten droht dem Anleger ein Geldverlust. Anleger sollten in jedem Fall beachten, dass vergangene Wertentwicklungen und/oder Analystenmeinungen kein hinreichender Indikator für künftige Wertentwicklungen sind. Die Wertentwicklung der Basiswerte hängt von einer Vielzahl wirtschaftlicher, unternehmerischer und politischer Faktoren ab, die bei der Bildung einer Markterwartung berücksichtigt werden sollten.

 

30.09.2022 12:15:32

 
So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden