Das Ether 1x1 – Teil 2: Zahlen und Fakten zu Ethereum

Das Ether 1x1 – Teil 2: Zahlen und Fakten zu Ethereum

Mittwoch, 22. Mai 2019Lesezeit: 4 Minuten

Über ein Partizipationszertifikat bietet Vontobel nun Anlegern Zugang zur Kryptowährung «Ether». Doch was hat es mit der zweitbekanntesten Kryptowährung auf sich? In über insgesamt elf Teilen wollen wir Ihnen hochwertiges Wissen rund um das spannende Thema «Ether» näherbringen.

Wussten Sie, dass …

… gemessen an der Marktkapitalisierung Ether die zweitgrößte Kryptowährung weltweit ist.

Laut CoinMarketCap hat Ethereum eine Marktkapitalisierung von ca. USD 27 Mrd., was einem Marktanteil von 11% entspricht, während Bitcoin mit einer Marktkapitalisierung von USD 140 Mrd. und 56% Marktanteil den Kryptomarkt immer noch dominiert. Allerdings hat Bitcoin eine stetige Abnahme seines Marktanteils erfahren, da immer mehr «Altcoins» mit dem Bitcoin konkurrieren. Weitere Verfechter sind momentan die Kryptowährungen Ripple, Bitcoin Cash, EOS und Litecoin, gemessen an der Marktkapitalisierung.

… Ether sein Allzeithoch von USD 1.377,72 per 1 ETH am 14. Januar 2018 erfuhr. 

Lag der Wert Anfang 2016 noch bei knapp USD 1, hat sich die Währung täglich auf neue Höchststände begeben bis dessen Höchststand im Januar 2018 erreicht wurde. Momentan hat sich das Kursniveau zurück auf das Level von Juli 2017 zurückbegeben – was viele Anhänger dazu bewegt an einen weiteren Anstieg zu glauben.

… das Ethereum-Netzwerk bisher insgesamt über 447 Mio. Transaktionen abgewickelt hat.

Der große Bruder Bitcoin kann im Vergleich dazu mit einer geringeren Anzahl von ca. 415 Mio. Transaktionen glänzen. Am 4. Januar 2018 wickelte das Netzwerk 1,3 Mio. Transaktionen in 24 Stunden ab, die meisten an einem einzigen Tag überhaupt. Seit dem 1. Januar 2017 liegt die durchschnittliche Anzahl der täglichen Transaktionen bei rund 500.000. Bei Bitcoin sind es durchschnittlich gerade einmal 155.000 Transaktionen gemessen im gleichen Zeitraum. Doch seit dem fulminanten Allzeithoch des Bitcoins von fast USD 20.000 im Dezember 2017 und dem ebenso ereignisreichen Kursabsturz auf bis zu zeitweise USD 3.000 erfährt Bitcoin nun einen massiven Anstieg an der Anzahl der täglichen Transaktionen – auch wenn diese nur halb so groß sind wie bei Ether (ca. 380.000 vs. 848.000). Grund dafür sind die zahlreichen weiteren Nutzungsmöglichkeiten, die die Etherem-Blockchain zu bieten hat (Smart Contracts, DApps, ICOs,…).

… die Anzahl von Smart Contracts auf der Ethereum-Blockchain stetig zugenommen hat.

Seit Juni 2018, in dem ca. 200.000 Smart Contracts erstellt wurden, ist deren Anzahl gestiegen und lag im Oktober 2018 bei über 1 Mio. und im November 2018 bei fast 1,5 Mio. eingesetzten Smart Contracts. Grund für den Anstieg: Die Ethereum-Blockchain ist die sicherste Smart Contract Plattform, die es gibt. Des Weiteren verwenden die meisten «Token» die Ethereum-Plattform dazu, um ihr Projekt kostengünstig zu etablieren. Tokens werden häufig wie Aktien oder Anteilscheinen an dem Projekt benutzt. Sie können mit relativ geringem Aufwand auf existierenden Blockchains erzeugt werden. Ein Token nutzt dabei die funktionierende Infrastruktur von Ethereum aus, besitzt also keine eigene Blockchain, keine eigenen Nodes und keine eigenen Miner. Von den 100 bekanntesten Token nach Marktkapitalisierung werden bereits 94% auf der Ethereum-Plattform aufgebaut. Von den insgesamt 1317 Token sind 90% auf der Ethereum-Plattform aufgebaut.

… es 2,824 distributed Apps (DApps) im gesamtem Blockchain-Ökosystem gibt.

Davon wurden 2,486 (88%) DApps auf der Ethereum-Plattform implementiert. Anders als übliche Apps, wie z.B. WhatsApp, werden DApps nicht von einem einzelnen Anbieter betrieben, gewartet oder weiterentwickelt. Wäre WhatsApp eine DApp, würde sie nicht alleine von Facebook betrieben werden. Facebook kann die Software jederzeit ändern, was bei der dezentralisierten Software von Ethereum (aber auch Bitcoin) nicht möglich wäre. Laut einem Bericht von ConsenSys – ein Unternehmen für Blockchain-Softwaretechnologie – sind von den derzeit beliebtesten 20 DApp-Projekten 16 auf Ethereum aufgebaut. Auch in puncto Partnerschaften und Use Cases machte Ethereum erhebliche Fortschritte: Amazon integrierte Ethereum für seinen Web Service (AWS). Aber auch die Organisation Enterprise Ethereum Alliance - die den professionellen Einsatz der Blockchain fördert - zu der Konzerne wie Accenture, EY, J.P. Morgan Chase, Intel, Microsoft und IBM zählen, erfreut sich an dem stetigen Wachstum an Partnern.

über 9.000 aktive Nodes (Nutzer) gibt, die mit der Ethereum-Blockchain interagieren und Ether minen.

Diese Knoten sind auf sechs Kontinenten verteilt und zeigen die geografische Vielfalt des Netzwerks. Als Node („Netzwerk)-Knoten“ bezeichnet man jeden Computer, der sich via Download der Open-Source-Software mit der Kryptowährung seiner Wahl verbindet. Hier dient er als Verbindungspunkt für Datenübertragungen im Zusammenspiel mit weiteren Teilnehmern des Netzwerkes auf der ganzen Welt, die in der Summe das Rückgrat der Blockchain bilden. Je mehr Nodes, umso stabiler ist das Netzwerk und umso schneller kann es agieren. Auch Bitcoin verfügt über mehr als 9,000 Nodes. Andere Altcoins sind (noch) von dieser Nutzerzahl weit entfernt.

… im Jahr 2017 Venture Capital Gesellschaften USD 1 Mrd. in Blockchain-Unternehmen investierten, mit einer durchschnittlichen Investition von USD 1,5 Mio. Im Jahr 2018 haben die VCs bereits USD 4 Mrd. investiert, mit einer durchschnittlichen Investition von USD 2,5 Mio.

VCs stellen sogenanntes Wagnis- oder Risikokapital in Form von Eigenkapital zur Verfügung. Im Gegensatz zu einer klassischen Bankfinanzierung stellt die Venture-Capital Gesellschaft dem Zielunternehmen langfristig Eigenkapital ohne Stellung von Sicherheiten zur Verfügung. Somit partizipiert der VC am wirtschaftlichen Erfolg (oder Misserfolg) des Unternehmens und sichert sich gleichzeitig Kontroll- und Mitsprachrechte. Diese finanzieren Unternehmen, die sich in der Early Stage oder Expansion Stage befinden. Wird das Unternehmen veräußert, streben VCs einen Exit in Form eines Börsengangs (IPO) oder eines Verkaufs an ein Industrieunternehmen (Trade Sales) an. Beispielsweise «Andreessen Horowitz» - einer der erfolgreichsten VCs weltweit - investiert aggressiv in Krypto. Das Unternehmen sammelte USD 350 Mio. für seinen ersten kryptoorientierten Fonds, den «a16z crypto fund», der in Kryptounternehmen und -protokolle investiert.


16.07.2019 07:54:59

 
So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden