Das Ether 1x1 – Teil 1: Was ist Ethereum? Was ist Ether?

Das Ether 1x1 – Teil 1: Was ist Ethereum? Was ist Ether?

Freitag, 17. Mai 2019Lesezeit: 3 Minuten

Über ein Partizipationszertifikat bietet Vontobel nun Anlegern Zugang zur Kryptowährung «Ether». Doch was hat es mit der zweitbekanntesten Kryptowährung auf sich? In über insgesamt elf Teilen wollen wir Ihnen hochwertiges Wissen rund um das spannende Thema «Ether» näherbringen.

Wenn wir das Wort «Ethereum» hören, assoziieren wir es typischerweise mit einer Kryptowährung - wie Bitcoin. Diese Definition ist zwar nicht ganz falsch, aber Ethereum ist viel mehr als nur eine einfache Kryptowährung. Es ist eigentlich eine offene Plattform, die auf der Blockchain-Technologie basiert und die es Entwicklern ermöglicht, dezentrale Anwendungen über Smart Contracts zu erstellen und zu implementieren. Innerhalb der Ethereum-Plattform befindet sich die Kryptowährung «Ether», die verwendet wird, um Anwendungen zu betreiben, die auf der Ethereum-Blockchain basieren.

Ethereum’s Ziel ist es die Funktionsweise des Internets grundlegend zu ändern: Eine Zusammenarbeit von Computersystemen ohne jegliche zentrale Drittparteien. Ethereum ermöglicht die Ausführung von Softwareanwendungen in einem Netzwerk mit vielen privaten Computern (auch bekannt als dezentralisiertes System).

Was ist ein dezentralisiertes System?

Persönliche und finanzielle Daten, aber auch Passwörter werden auf einem Server oder auf Serverfarmen («Cloud») von großen Konzernen wie Facebook, Google und Amazon gespeichert. Dieser Server ist im Grunde genommen nur ein zentralisierter Computer mit einer Datenbank. Doch die Kehrseite der Zentralisierung ist die Verletzlichkeit: Wenn dieser Computer beschädigt ist, verschwinden alle Daten und dessen Website. Zudem gibt es unzählige Beispiele unautorisierter Zugriffe auf Daten. Mit der Blockchain-Technologie wird diese gleiche Datenbank auf eine große Anzahl von Computern verteilt, so dass alle Informationen in der Datenbank öffentlich sind und die Datenbank nicht wirklich heruntergefahren werden kann, solange ein breites Netzwerk an Computern dazu beiträgt.

Zusammengefasst bedeutet das, dass zentralisierte Unternehmens-Megacomputer und Cloud-Server durch ein großes, dezentrales Netzwerk aus vielen Kleincomputern ersetzt wird, das von Freiwilligen aus der ganzen Welt betrieben wird.

Was ist eine Blockchain?

Auf dem ersten Blick ist eine Blockchain nichts anderes als ein digitales Kontenbuch oder eine Datenbank, in der jegliche Art von Information gespeichert, verarbeitet, geteilt und verwaltet werden kann. Eine Blockchain bietet daher die Möglichkeit für viele Personen, sich auf einen Datensatz zu einigen, obwohl sie sich gegenseitig nicht kennen oder vertrauen. Durch die Verwendung von Kryptographie, Mathematik und sorgfältiger Regeln kann sich jeder auf eine Liste von Datensätzen («Blocks») einigen, die geschehen sind. Im Beispiel Bitcoin können sich alle Beteiligten auf ein Hauptbuch aller geleisteten Zahlungen einigen, und sie können erfahren, wie viel Geld jeder zu einem bestimmten Zeitpunkt besitzt. Dieses Konzept ist auch bekannt als «Distributed-Ledger-Technologie» (dezentral geführte Kontobuchtechnologie). Diese Art von Geld wird «Kryptowährung» oder «digitale Währung» genannt, weil das Geld per Computer getracked wird, genau wie beim Online-Banking.

Ethereum verwendet die gleiche Idee, aber anstatt nur die Zahlungen zu tracken, behält Sie die Übersicht über Computerprogramme. Diese Computerprogramme können immer noch verwendet werden, um Zahlungsströme zu tracken, aber sie können auch für so viel mehr verwendet werden, wie für Kredite und Bankgeschäfte, Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, Auktionen oder sogar die Entscheidung, wer eine Wahl gewonnen hat! 

Was ist nun Ethereum?

Ethereum will die Funktionsweise des Internets völlig neu erfinden. Die Vision von Ethereum ist es, einen "Weltcomputer" zu schaffen - ein riesiges Netzwerk aus vielen privaten Computern, die verschiedene Internetanwendungen ohne Drittparteien betreiben. Das Entfernen von zentralen Drittenparteien hat viele Vorteile. Da Ethereum ein Computernetzwerk ist, das von der Gemeinschaft der Benutzer betrieben wird, bedeutet dies, dass personenbezogene Daten nicht mehr auf den zentralen Servern großer Unternehmen gespeichert werden und somit nicht gehackt, verkauft und zerstört werden können – es ist also sicherer!

Darüber hinaus bedeutet Dezentralisierung, dass kein Benutzer oder keine Gruppe von Benutzern von der Nutzung von Anwendungen ausgeschlossen werden können, sodass Menschen aus allen Ländern die Möglichkeit haben, diese ohne Genehmigung oder Erlaubnis zu nutzen. Auch die Ethereum-Anwendungen selbst benötigen keine Berechtigung, um zu existieren, was bedeutet, dass sie nicht aus einem App Store entfernt oder zensiert werden können.

Ethereum kann für alles verwendet werden, wofür man ein Computerprogramm schreiben kann. Aber wenn es eine Situation gibt, in der ein Programmierer etwas im Auge behalten möchte, und es wäre ein Problem, wenn jemand die Ergebnisse hacken oder manipulieren könnte, kann Ethereum dabei behilflich sein! Die Ergebnisse werden wie normale Websites oder mobile Apps aussehen, aber nicht manipulierbar sein. Solange sie richtig erstellt sind, wird nicht einmal die Person, die die App selbst erstellt hat, die Macht haben, die Regeln zu brechen, denen sie zugestimmt hat.

Ether – «Programmierbares Geld»

Ether als digitale Währung zu bezeichnen, kann ein wenig irreführend sein - da es eher wie ein «digitales Gut» funktioniert. So wie Sie Benzin benötigen, um Ihr Fahrzeug zu betanken, benötigen Sie Ether, um Anwendungen auf der Ethereum-Blockchain auszuführen. Dieser Ether treibt die sogenannten «Smart Contracts» an, hält DApps (dezentralisierte Apps) am Laufen, generiert Token während ICOs (Initial Coin Offerings), erleichtert Transaktionen auf der Ethereum-Blockchain und leistet Zahlungen. Deshalb wird Ether auch als «programmierbares Geld» bezeichnet.

Fazit: Vom Internet der Information hin zum Internet von Wert

Die Ethereum-Plattform verändert somit die Art und Weise, wie wir das Internet nutzen. Dezentrale Anwendungen bewirken einen wesentlichen Wandel von einem «Internet der Informationen», wo wir Informationen unmittelbar einsehen, austauschen und kommunizieren können hin zu einem «Internet von Wert», wo Menschen ohne Drittparteien Werte unmittelbar tauschen können.

Alle Artikel zum Ether 1x1 finden Sie hier
17.06.2019 09:40:35

 
So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden