Cloud-Computing – Motor für Globalisierung, Innovation und Effizienz

Cloud-Computing – Motor für Globalisierung, Innovation und Effizienz

Montag, 11. Januar 2021Lesezeit: 4 Minuten

Unangefochten gehört das Thema Cloud-Computing zu den Megatrends unserer Zeit. Unter dem Begriff versteht man im Allgemeinen die Digitalisierung von Computing-Ressourcen. Der Zugriff auf Daten, Applikationen und Rechenleistung wird somit in Sekundenschnelle von überall abrufbar. Hier erfahren Sie mehr über dieses Thema und wie Sie als Anleger daran partizipieren können.

Webinar Replay:

 

Die Digitalisierung ist heutzutage der Hauptfokus vieler Unternehmen. Ob Banken, die eine neue Fintech-App einführen, Lebensmittelhändler, die E-Commerce-Plattformen einrichten oder Automobilhersteller, die ihre Produktionsanlagen automatisieren. Die Verbindung von allem, das so genannte Internet der Dinge, kann nur funktionieren, wenn es ein zuverlässiges Daten-Backbone – die Cloud – gibt, in der Milliarden von strukturierten und unstrukturierten Daten gespeichert und analysiert werden. Cloud-Computing wird weiterhin der wichtigste Trend im digitalen Zeitalter sein und schnell wachsen. Cloud-Computing ist eine «enabling» Technologie, die wesentliche Vorteile wie niedrigere Kosten, hohe Skalierbarkeit, Produktivität, Leistung und Zuverlässigkeit bietet. Der Megatrend bietet Investitionsmöglichkeiten in Bereichen wie Software-as-a-Service, Infrastructure-as-a-Service, Platform-as-a-Service und verwandten Geschäftsbereichen wie Sicherheits- und Rechenzentrumsausrüstung. Während Amazon, Microsoft und Google eindeutig die Branchenriesen sind, bieten kleinere und mittlere Unternehmen Innovation und Agilität.

Pandemie gibt Rückenwind

Beschleunigt wurde Cloud-Computing im Jahr 2020 weiter durch den Homeoffice Trend. Immer mehr Menschen mussten plötzlich von zuhause arbeiten und dabei auf die IT Infrastruktur ihres Unternehmens zugreifen können. Wird die Infrastruktur nun in einer Cloud zur Verfügung gestellt, so können sich Mitarbeiter bequem von zuhause durch eine sichere Netzwerkverbindung einwählen und nicht nur auf die erforderlichen Daten zugreifen, sondern auch von einer schnellen und effizienten Computinghardware profitieren. Somit muss der private Laptop nicht durch einen Hochleistungs-PC ersetzt werden, sondern die Rechenleistung wird über die Cloud abgerufen. Kostenersparnisse, Flexibilität und Geschwindigkeit sind in diesem Zusammenhang weitere Vorteile.

Daten & Speicherung

Es ist also wenig verwunderlich, dass der globale Cloud Markt beeindruckende Wachstumsraten aufzeigt – und das dürfte auch so weitergehen. Durchschnittlich 29% Wachstum werden weiterhin jährlich erwartet, so die Prognose der Marktforscher von Bitkom. Das Potenzial lässt sich auch dadurch erkennen, dass Investitionen in Cloudlösungen heute erst 5% der 4.9 Trillionen US-Dollar schweren globalen IT Ausgaben ausmachen. Die bekannten US Tech-Giganten Amazon, Microsoft und Google haben sich entsprechend früh in diesem Markt positioniert und sind hauptsächlich im Sub-Bereich «Daten & Speicherung» tätig. Amazon Web Services, Microsoft Azure und Google Cloud führen den Markt für öffentliche Clouds an.

Software & Anwendungen

Während die Datenspeicherung mit zu den bekanntesten Cloudlösungen zählt, gibt es andere Bereiche, die ebenso nennenswert sind. Das größte Cloud-Segment fällt auf Software-as-a-Service (SaaS), d.h. also Software, welche über eine Cloud zugänglich gemacht wird. Dieser Anwendungsbereich ist sehr vielfältig und deshalb der Markt entsprechend fragmentiert. Egal ob Systeme für das Kundenbeziehungsmanagement (CRM-Systeme), Marketing-Tools oder Videosoftware, für alles gibt es Anbieter mit einer Cloudlösung. Der große Vorteil: SaaS lässt sich nicht «amazonisieren", das heißt, es bestehen höhere Eintrittsbarrieren für diesen Markt und die etablierten Player profitieren von wiederkehrenden, kalkulierbaren Umsätzen.

Datenzentren, Server & Virtualisierung

Eine Stadt mit einer Million Einwohnern erzeugt 200 Millionen GB Daten pro Tag, so eine Statistik des US-Netzwerkspezialisten Cisco. Grund für diese Unmengen ist das sogenannte «Internet der Dinge», d.h. die smarte Vernetzung von Haushaltsgeräten, Autos und viel mehr. Für dieses hohe Datenaufkommen muss die entsprechende Cloud-Infrastruktur gegeben sein – ein weiterer großer Wachstumsmarkt.

Cloud Sicherheit & Performance

Immer wieder wird in den Medien von Hackerangriffen berichtet, bei denen sensible Daten gestohlen oder gar ganze Systeme lahmgelegt werden. So kam es Mitte Dezember zu einem Cyberangriff auf den IT-Dienstleister SolarWinds mit gravierendem Ausmaß. Hackern gelang es, ein Update von SolarWinds für Netzwerk-Management-Software zu manipulieren. Das «verseuchte» Update wurde dann bei vielen Kunden installiert – weltweit. Mindestens 18’000 staatliche und private Netzwerke wurden durch die Angreifer infiltriert. Solch ein Risiko stellt eine ernsthafte Herausforderung dar, weshalb Milliarden in Cloud Sicherheit investiert werden. Die resultierenden Gewinner: Anbieter solcher Sicherheitslösungen. Dazu gehören Tenable und Crowdstrike. Ihre Aktien gewannen alleine im Dezember mehr als 40% an Wert.

Vontobel Cloud-Computing Equity Index

Das große Potenzial von Cloud-Computing könnte auch für Anleger interessante Opportunitäten schaffen. Vontobel hat zu diesem Zweck ein Partizipationszertifikat auf den Vontobel Cloud-Computing Equity Index aufgelegt. Im aktiv gemanagten Index werden durch eine Bottom-up Aktienselektion Unternehmen herausgesucht, die einen thematischen Bezug haben und vielversprechende Lösungen bieten. Dies umfasst Unternehmen aus den Bereichen wie zum Beispiel «Software & Anwendungen» (z.B. Adobe, saleforce.com), «Datenzentren, Server & Virtualisierung» (z.B. Cisco Systems, Intel Corp), «Cloud Sicherheit & Performance» (z.B. Crowdstrike, Tenable) und «Daten & Speicherung» (z.B. Alphabet, Amazon, Microsoft). Vontobel Investment Spezialisten analysieren dabei die verschiedensten Unternehmen und nehmen die potenziell erfolgversprechendsten Titel in den Index mit auf. Der Index wird als Performanceindex berechnet, d.h. Dividenden werden netto reinvestiert.

Ausgewählte Risiken

Marktrisiko: Die Entwicklung der Aktienkurse der jeweiligen Unternehmen ist von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig, die der Anleger bei der Bildung seiner Marktmeinung zu berücksichtigen hat. Der Aktienkurs kann sich auch anders entwickeln als erwartet, wodurch Verluste entstehen können.

Emittenten- / Bonitätsrisiko: Anleger sind dem Risiko ausgesetzt, dass Emittent und Garant ihre Verpflichtungen aus dem Produkt und der Garantie - beispielsweise im Falle einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung) oder einer behördlichen Anordnung von Abwicklungsmaßnahmen - nicht erfüllen können. Eine solche Anordnung durch eine Abwicklungsbehörde kann im Falle einer Krise des Garanten auch im Vorfeld eines Insolvenzverfahrens ergehen. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist möglich. Das Produkt unterliegt als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung.

Wichtige Hinweise: Diese Information ist weder eine Anlageberatung noch eine Anlagestrategie- oder Anlageempfehlung, sondern Werbung. Die vollständigen Angaben zu den Wertpapieren, insbesondere zur Struktur und zu den mit einer Investition verbundenen Risiken, sind in dem Basisprospekt, nebst etwaiger Nachträge, sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen beschrieben. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Es wird empfohlen, dass potenzielle Anleger diese Dokumente lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollständig zu verstehen. Die Dokumente sowie das Basisinformationsblatt sind auf der Internetseite des Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstraße 24, 60323 Frankfurt am Main, Deutschland, unter prospectus.vontobel.com veröffentlicht und werden beim Emittenten zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Bei den Wertpapieren handelt es sich um Produkte, die nicht einfach sind und schwer zu verstehen sein können. In dieser Information sind Angaben enthalten, die sich auf die Vergangenheit beziehen. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse.

22.01.2021 01:38:33

 
So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden