Bayer: Kurzfristig attraktiv!

Bayer: Kurzfristig attraktiv!

Mittwoch, 10. Oktober 2018 Autor Maciej GajLesezeit: 2 Minuten

Gastbeitrag von Maciej Gaj

Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer kommt nicht aus den Schlagzeilen heraus – doch diesmal sind es positive Nachrichten, die die Aktie kurzzeitig stützen. Im Fall Glyphosat könnten die Schadensersatzforderungen kleiner ausfallen als bisher angenommen. Trotzdem bleibt das Mittel höchst umstritten!

Seit nunmehr etwas mehr als drei Jahren hält ein Abwärtstrend in der Bayer-Aktie an und drückte die Kursnotierungen von stolzen 146,45 Euro auf ein Verlaufstief von 71,16 Euro bis vor wenigen Wochen abwärts. Seitdem hat sich der Kursverlauf jedoch wieder merklich stabilisiert und eine erste Aufwärtsbewegung zum Widerstandsbereich um 80,00 Euro geführt. Aktuell befindet sich die Aktie in einer zwischengeschalteten Konsolidierung, die jedoch schon sehr bald wieder in steigende Kursnotierungen auf kurzfristiger Basis umgemünzt werden könnte. Das bietet Investoren auf Sicht von nur wenigen Tagen die Möglichkeit an steigenden Kursen in der Bayer-Aktie zu profitieren, zumal auch die wichtigsten Hauptindizes nach den jüngsten Kursverlusten wieder eine Erholungsbewegung eingeschlagen haben. Trotzdem bleibt eine engmaschige Beobachtung der Nachrichten zu Monsanto und ihren anhängigen Klagen unerlässlich.

 

 

Vertrauen kehrt nur langsam zurück

Technisch wären aus dem Stand heraus schon bald wieder Kursgewinne in Richtung der Marke von 83,45 Euro möglich, darüber sogar bis zum Niveau bei 88,81 Euro. Trotzdem bliebe auch dann der bestehende Abwärtstrend noch intakt, das nur ein sehr kurzes Investment erlaubt einzugehen. Über einen Einstieg beispielshalber in das Faktor-Zertifikat auf Bayer mit einem fest eingebauten Hebel kann an einer Erholungsbewegung partizipiert werden.

Negative Nachrichten könnten jedoch das kurzzeitig positive Sentiment schnell wieder kippen, Abgaben zurück auf die Jahrestiefs bei 71,16 Euro kämen dann ganz schnell wieder ins Spiel. Darunter dürften jedoch vermehrt wieder Verkäufer aktiv werden und die Bayer-Aktie zurück auf die größere Horizontalunterstützung bei rund 59,00 Euro abwärts drücken. Dort erhält das Papier erneut die Chance auf eine Stabilisierung und potenzielle Erholungsbewegung.

Fünf-Jahres-Chart Bayer


Wichtige rechtliche Hinweise

Diese Information ist keine Finanzanalyse, sondern stellt Produktwerbung dar. Sie genügt daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.

Um ausführliche Informationen, insbesondere zur Struktur und zu den mit einer Investition in die derivativen Finanzinstrumente verbundenen Risiken, zu erhalten, sollten potentielle Anleger den Basisprospekt lesen, der nebst den Endgültigen Angebotsbedingungen und etwaigen Nachträgen zu dem Basisprospekt auf der Internetseite des Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstraße 24, 60323 Frankfurt am Main, zertifikate.vontobel.com veröffentlicht ist. Darüber hinaus werden der Basisprospekt, etwaige Nachträge zu dem Basisprospekt, die Endgültigen Bedingungen sowie das Basisinformationsblatt beim Emittenten zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten.

Anleger werden gebeten, die bestehenden Verkaufsbeschränkungen zu beachten.

Näheres über Chancen und Risiken einer Anlage in derivative Finanzinstrumente erfahren Sie in der Broschüre "Basisinformationen über Wertpapiere und weitere Kapitalanlagen", welche Ihr Anlageberater Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung stellt.

Im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot und dem Verkauf der derivativen Finanzinstrumente können Gesellschaften der Vontobel-Gruppe direkt oder indirekt Provisionen in unterschiedlicher Höhe an Dritte (z.B. Anlageberater) zahlen. Solche Provisionen sind im Preis des Finanzinstruments enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrer Vertriebsstelle.

Ohne Genehmigung darf diese Produktwerbung nicht vervielfältigt bzw. weiterverbreitet werden.

19.10.2018 07:05:31

 
So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden