Amazon, Spotify, iTunes: Wo Nutzer digitale Musik kaufen

Amazon, Spotify, iTunes: Wo Nutzer digitale Musik kaufen

Donnerstag, 11. Juli 2019Lesezeit: 1 Minute

Nach 18 Jahren löst Apple iTunes auf und ersetzt es durch drei separate Programme. Auf den Markt kommen sie im Herbst gemeinsam mit dem neuen Mac OS Catalina. Damit kommt das Unternehmen der Kritik nach, das Programm immer weiter überfrachtet zu haben. Wie die Grafik von Statista zeigt, gehört iTunes bei den Musikhörern hierzulande immer noch zu den beliebten Anbietern. Laut des Statista Global Consumer Surveys geben 14 Prozent derjenigen, die für digitale Musik zahlen an, dies im vergangenen Jahr über iTunes getan zu haben. Apple Music folgt allerdings mit 13 Prozent. An Spotify mit 37 Prozent oder gar Amazon Music mit 52 Prozent kommen die beiden Apple Dienste aber nicht ran.

Quelle: Statista.com

 

17.07.2019 04:41:49

 
So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden