Amazon.com: Pullback könnte jetzt enden

Amazon.com: Pullback könnte jetzt enden

Mittwoch, 22. Januar 2020 Autor Maciej GajLesezeit: 2 Minuten

Amazon.com: Pullback könnte jetzt enden

Der US-Onlinehändler Amazon.com hat vom boomenden Weihnachtsgeschäft 2019 so stark profitiert wie noch nie zuvor. Eigenen Angaben zufolge wurden alle Rekorde gebrochen, Aktionäre honorierten das im Dezember mit einem satten Kursaufschlag. Die letzten Tage aber verlor die Aktie wieder an Schwung, nichtsdestotrotz ist die übergeordnete Ausgangslage weiter bullisch zu bewerten.

Die letzten Rekordstände markierte das Wertpapier vom Amazon schon eine Weile her, zuletzt war dies im September 2018 bei 2.050,50 US-Dollar der Fall. Seither schwankt der Wert grob seitwärts, zuletzt zwischen den Kursmarken von rund 1.700 und 2.035 US-Dollar. Der äußerst markante Impuls im Dezember über die Hürde von 1.845 US-Dollar hat Amazon.com aber einen kurzfristigen Vorteil verschafft, hierdurch wurde ein Kaufsignal mit Zielen in Richtung der Höchststände ausgelöst. Der aktuell noch laufende Rückläufer zurück auf das Ausbruchsniveau von 1.845 US-Dollar könnte bislang noch als gewöhnlicher Pullback nach einem derartigen Ausbruch gewertet werden und sich für einen Einstieg auf einem niedrigeren Kursniveau anbieten.

Hohe Volatilität zu erwarten

Gelingt es Marktteilnehmern, das Wertpapier von Amazon.com im Bereich der markanten Unterstützung von 1.845 US-Dollar nachhaltig zu stabilisieren und hierdurch wieder für merkliche Kapitalzuflüsse zu sorgen, könnte dies der Startschuss für eine Rallye zurück an die Jahreshochs zunächst aus 2019 bei 2.035 US-Dollar sein, darüber könnten die Rekordstände aus 2018 bei 2.050 US-Dollar in den Fokus der Händler rücken. Solange das Momentum also hoch bleibt, scheinen die Chancen auf eine Rallyefortsetzung und damit ein mögliches Long-Investment vergleichsweise gut zu stehen. Sollte Amazon.com jedoch unter das Niveau von 1.800 US-Dollar zurückfallen, käme dies einem Fehlsignal gleich und könnte erneute Abgaben auf rund 1.700 US-Dollar hervorrufen. Sollte diese Marke als Unterstützung nicht ausreichend sein, müssten noch einmal Abgaben in den Unterstützungsbereich aus Anfang letzten Jahres bei 1.586 US-Dollar einkalkuliert werden. Dann wäre ein Short-Investment die richtige Wahl.

5-Jahres Chart Amazon

 

Weitere Hebelzertifikate auf den Amazon finden Sie hier

Wichtige rechtliche Hinweise

Da der weitere Kursverlauf der Basiswerte von einer Vielzahl konzernpolitischer, branchenspezifischen und ökonomischen Faktoren abhängig ist, sollten Anleger das Risiko bei ihren Investmententscheidungen berücksichtigen. Entwicklungen können jederzeit anders verlaufen, als Anleger es erwarten, wodurch Verluste entstehen können.

Diese Informationen stammen allein vom Gastautor und müssen nicht der Einschätzung der Bank Vontobel Europe AG oder einer anderen Gesellschaft der Vontobel-Gruppe entsprechen. Die weitere Unternehmensentwicklung ebenso wie der Kursverlauf der Aktien ist von einer Vielzahl unternehmensinterner, branchenspezifischer & ökonomischer Faktoren abhängig. Jeder Anleger muss das Risiko entsprechender Kursverluste bei seinen Anlageentscheidungen mitberücksichtigen.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Investition in diese Produkte keine laufenden Erträge anfallen. Die Produkte sind nicht kapitalgeschützt, im ungünstigsten Fall ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten bzw. des Garanten droht dem Anleger ein Geldverlust. Anleger sollten in jedem Fall beachten, dass vergangene Wertentwicklungen und/oder Analystenmeinungen kein hinreichender Indikator für künftige Wertentwicklungen sind. Die Wertentwicklung der Basiswerte hängt von einer Vielzahl wirtschaftlicher, unternehmerischer und politischer Faktoren ab, die bei der Bildung einer Markterwartung berücksichtigt werden sollten.

21.02.2020 02:17:16

 
So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden