Alphabet: Aktie attackiert Abwärtstrend

Alphabet: Aktie attackiert Abwärtstrend

Dienstag, 5. März 2019 Autor Maciej GajLesezeit: 2 Minuten

Gastbeitrag von Maciej Gaj

Papiere des Technologiekonzerns Alphabet notieren derzeit an der oberen Trendkanalbegrenzung des aktuellen Abwärtstrendkanals. Ein Sprung über diese markante Hürde könnte ein Kaufsignal und weitere Gewinne aktivieren.

Noch aber beherrscht der übergeordnete Abwärtstrendkanal bestehend seit Ende Juli letzten Jahres das Kursgeschehen in der Aktie von Alphabet (ehemals Google). Innerhalb der dieser Abwärtsbewegung verlor das Wertpapier von seinen Höchstständen aus Mitte 2018 gut 25 Prozent an Wert und setzte auf das runde Kursniveau von 1.000 US-Dollar zurück. Dort konnte die Aktie eine eindeutige Stabilisierung erfahren und hat sich zu Beginn dieses Jahres zurück über die gleitenden Durchschnitte EMA 50/200 um 1.100 US-Dollar direkt an den federführenden Abwärtstrend um 1.150 US-Dollar hochgekämpft. Ein Ausbruch aus dem Trendkanal könnte unter günstigen Umständen ein Kaufsignal und weitere Gewinne hervorrufen. Auf kurzfristiger Basis muss das Handelsgeschehen in der Alphabet-Aktie jedoch engmaschig beobachtet werden, zu Beginn dieser Handelswoche etablierten Marktteilnehmer nämlich eine sogenannte Doji-Tageskerze, die auf eine kurzfristige Korrekturbewegung hindeutet. Genauso könnte es aber zu einem dynamischen Ausbruch bereits im heutigen Handelsverlauf kommen!

Aktie auf dem Sprung

Noch aber beherrscht der übergeordnete Abwärtstrendkanal bestehend seit Ende Juli letzten Jahres das Kursgeschehen in der Aktie von Alphabet (ehemals Google). Innerhalb der Abwärtsbewegung verlor das Wertpapier von seinen Höchstständen aus Mitte 2018 viel an Wert und setzte auf das runde Kursniveau von 1.000 US-Dollar zurück. Dort konnte die Aktie eine eindeutige Stabilisierung erfahren und hat sich zu Beginn dieses Jahres zurück über die gleitenden Durchschnitte EMA 50/200 um 1.100 US-Dollar direkt an den federführenden Abwärtstrend um 1.150 US-Dollar hochgekämpft. Ein Ausbruch aus dem Trendkanal könnte unter günstigen Umständen ein Kaufsignal und weitere Gewinne hervorrufen. Auf kurzfristiger Basis muss das Handelsgeschehen in der Alphabet-Aktie jedoch engmaschig beobachtet werden, zu Beginn dieser Handelswoche etablierten Marktteilnehmer nämlich eine sogenannte Doji-Tageskerze, die auf eine kurzfristige Korrekturbewegung hindeutet. Genauso könnte es aber zu einem dynamischen Ausbruch bereits im heutigen Handelsverlauf kommen! Der weitere Verlauf bleibt somit abzuwarten.

5-Jahres-Chart Alphabet


Wichtige rechtliche Hinweise

Diese Informationen stammen alleine vom Gastautor und müssen nicht der Einschätzung der Bank Vontobel Europe AG oder einer anderen Gesellschaft der Vontobel-Gruppe entsprechen. Die weitere Unternehmensentwicklung ebenso wie der Kursverlauf der Aktien ist von einer Vielzahl unternehmensinterner, branchenspezifischer & ökonomischer Faktoren abhängig. Jeder Anleger muss das Risiko entsprechender Kursverluste bei seinen Anlageentscheidungen mitberücksichtigen.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Investition in diese Produkte keine laufenden Erträge anfallen. Die Produkte sind nicht kapitalgeschützt, im ungünstigsten Fall ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten bzw. des Garanten droht dem Anleger ein Geldverlust. Anleger sollten in jedem Fall beachten, dass vergangene Wertentwicklungen und/oder Analystenmeinungen kein hinreichender Indikator für künftige Wertentwicklungen sind. Die Wertentwicklung der Basiswerte hängt von einer Vielzahl wirtschaftlicher, unternehmerischer und politischer Faktoren ab, die bei der Bildung einer Markterwartung berücksichtigt werden sollten.

26.01.2022 23:54:57

 
So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden