Aktienanleihen - die bessere Aktie?

Aktienanleihen - die bessere Aktie?

Montag, 12. November 2018Lesezeit: 1 Minute

Bei Aktienanleihen finden sich verschiedene Ausgestaltung, je nach Riskoneigung und Marktmeinung. Vontobel bietet zum Beispiel die so genannte Protect-Aktienanleihen und Protect Multi Aktienanleihen im Portfolio.

Das besondere an Protect Aktienanleihen ist, dass sie über eine zusätzliche Kursschwelle unterhalb des Basispreises verfügen. Berührt oder unterschreitet der Kurs des Basiswertes während der Laufzeit der Anleihe bzw. innerhalb des in den Emissionsbedingungen festgelegten Beobachtungszeitraums die Barriere zu keinem Zeitpunkt, erhält der Anleger bei Fälligkeit den Nennbetrag ausgezahlt. Damit sorgen Protect Aktienanleihen für eine zusätzliche Absicherung im Vergleich zu klassischen Aktienanleihen. Allerdings gilt hier, wie so oft an den Finanzmärkten, dass ein zusätzlicher Grad an Sicherheit mit etwas weniger Rendite erkauft wird. Die Kupons von Protect Aktienanleihen sind in der Regel also etwas geringer als bei der klassischen Variante.

Eine kleine Erweiterung der Protect Aktienanleihe ist die Protect Pro Aktienanleihen. Bei dieser Gattung wird die Barriere erst am Bewertungstag betrachtet.

Die Protect Multi Aktienanleihen erhöhen wiederum die Renditechancen, da der Rückzahlungsbetrag von der Entwicklung mehrerer Basiswerte abhängt. Je niedriger die Korrelation der Basiswerte untereinander ist, umso höher kann die Kuponzahlung bzw. umso niedriger können die Barrieren ausfallen. Eine höhere Rendite bedeutet wiederum, dass Anleger ein höheres Risiko in Kauf nehmen müssen. Protect Multi Aktienanleihen bieten dem Anleger die Möglichkeit in Sektoren zu investieren.

Mit einer Protect Multi Aktienanleihe mit Partizipation hat der Anleger die Möglichkeit, im Gegensatz zu einer „klassischen“ Protect Multi Aktienanleihe, zusätzlich an der durchschnittlichen Wertentwicklung der Basiswerte zu partizipieren. Sollte es während des Beobachtungszeitraums nicht zu einem Berühren oder Unterschreiten der festgesetzten Barriere kommen, so erhält der Anleger am Ende der Laufzeit einen Geldbetrag, welcher sich auf Basis der durchschnittlichen Wertenwicklung aller Basiswerte errechnet, mindestens jedoch den Nennbetrag, ausbezahlt. Notiert allerdings mindestens einer der Basiswerte im Beobachtungszeitraum auch nur einmal auf oder unter der festgelegten Barriere, erhält der Anleger am Ende der Laufzeit einen Barausgleich bzw. eine physische Lieferung von Aktien. Grundlage für diese Berechnung ist hierbei die Wertentwicklung des Basiswerts mit der schlechtesten Performance. Protect Multi Aktienanleihen mit Partizipation können für Anleger interessant sein, die eine feste Kuponzahlung erhalten und gleichzeitig an steigenden Kursen der zugrundeliegenden Aktien partizipieren möchten.



Hier geht's zu allen Zeichnungsprodukten

19.12.2018 06:14:49

 
So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden