Adidas: Jahreshochs im Fokus

Adidas: Jahreshochs im Fokus

Mittwoch, 16. Oktober 2019 Autor Maciej GajLesezeit: 2 Minuten

Adidas: Jahreshochs im Fokus

Während sich Adidas-Konkurrent Puma in dieser Woche auf ein frisches Rekordhoch begeben hat, hängt der Branchenprimus sichtlich hinterher. Doch auch hier machen Käufer wieder Druck und versuchen sich an einem Ende der laufenden Konsolidierung in der Adidas-Aktie.

Ein Blick auf den Langfristchart offenbart in der Adidas-Aktie einen intakten Aufwärtstrend, der zuletzt auf ein Kursniveau von 296,75 Euro bis Anfang August aufwärts geführt hatte. Noch im selben Monat stürzte die Aktie zeitweise um 15 Prozent abwärts und testete an dieser Stelle das markante Unterstützungsniveau um 250,00 Euro. Schnell aber kehrten Käufer wieder zurück und erlaubten ein vorläufiges Hoch bei 289,05 Euro auszubilden. Dabei hat sich eine weitere Unterstützung um 266,35 Euro in den letzten Wochen herauskristallisiert, das anhaltende Vertrauen der Anleger in Sportartikelhersteller drückt das Adidas-Papier im heutigen Handel bis ganz knapp an seinen kurzfristigen Abwärtstrend um 287,50 Euro wieder aufwärts. Ein Ausbruch darüber deutet sich nun unmittelbar an und könnte für den Aufbau von Long-Positionen durchaus genutzt werden.

Rekordhochs nur eine Frage der Zeit?!

Gelingt es demnach dem Adidas-Papier über das Niveau von mindestens 289,00 Euro zuzulegen, könnten sich rasch weitere Kursgewinne zurück an die Jahreshochs bei 296,75 Euro anschließen. Ein weiteres projiziertes Ziel bei einem Anstieg über die Jahreshochs liegt bei 309,94 Euro und würde sich in diesem Fall bestens für ein Long-Investment anbieten. Verbleibt die Aktie des Sportartikelherstellers hingegen noch in ihrem kurzfristigen Abwärtstrend, könnten noch einmal Rücksetzer zurück an den wichtigen 50-Tage-Durchschnitt bei aktuell 273,42 Euro kommen. Spätestens an der markanten Unterstützung aus den letzten Wochen um 266,35 Euro dürften Käufer aber den Wert wieder abfangen und für eine Erholung sorgen. Ein Long-Investment mit einem fest eingebauten Hebel könnte mit einem Faktor-Zertifikat auf Adidas gehandelt werden. Faktor-Zertifikate spielen ihre Stärken gerade in Trendstarken Märkten aus. Sollte von einem Einbruch der Aktie ausgegangen werden, kann auch ein Short-Investment mit konstanten Hebel in Betracht gezogen werden.

5-Jahres Chart Adidas AG

Weitere Hebelzertifikate auf die Adidas AG finden Sie hier

Wichtige rechtliche Hinweise

Da der weitere Kursverlauf der Basiswerte von einer Vielzahl konzernpolitischer, branchenspezifischen und ökonomischen Faktoren abhängig ist, sollten Anleger das Risiko bei ihren Investmententscheidungen berücksichtigen. Entwicklungen können jederzeit anders verlaufen, als Anleger es erwarten, wodurch Verluste entstehen können.

Diese Informationen stammen allein vom Gastautor und müssen nicht der Einschätzung der Bank Vontobel Europe AG oder einer anderen Gesellschaft der Vontobel-Gruppe entsprechen. Die weitere Unternehmensentwicklung ebenso wie der Kursverlauf der Aktien ist von einer Vielzahl unternehmensinterner, branchenspezifischer & ökonomischer Faktoren abhängig. Jeder Anleger muss das Risiko entsprechender Kursverluste bei seinen Anlageentscheidungen mitberücksichtigen.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Investition in diese Produkte keine laufenden Erträge anfallen. Die Produkte sind nicht kapitalgeschützt, im ungünstigsten Fall ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten bzw. des Garanten droht dem Anleger ein Geldverlust. Anleger sollten in jedem Fall beachten, dass vergangene Wertentwicklungen und/oder Analystenmeinungen kein hinreichender Indikator für künftige Wertentwicklungen sind. Die Wertentwicklung der Basiswerte hängt von einer Vielzahl wirtschaftlicher, unternehmerischer und politischer Faktoren ab, die bei der Bildung einer Markterwartung berücksichtigt werden sollten.

14.11.2019 13:25:34

 
So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden