Discount-Optionsscheine - Günstige Preise gibt´s jetzt nicht mehr nur beim Discounter

Discount-Optionsscheine - Günstige Preise gibt´s jetzt nicht mehr nur beim Discounter

Mittwoch, 27. Oktober 2021Lesezeit: 4 Minuten

Die Grundidee

Ein Discount-Optionsschein mit Laufzeitbegrenzung des Typs Call verbrieft das Recht, bei Fälligkeit den Differenzbetrag zwischen dem Referenzpreis am Bewertungstag (maximal dem Cap) und dem Basispreis ausgezahlt zu bekommen, während ein Discount-Optionsschein des Typs Put das Recht verbrieft, bei Fälligkeit den Differenzbetrag zwischen dem Basispreis und dem Referenzpreis am Bewertungstag (maximal dem Cap) ausgezahlt zu bekommen. Der Auszahlungsbetrag wird jeweils unter Berücksichtigung des in den Produktbedingungen angegebenen Bezugsverhältnisses des Optionsscheins ermittelt.

Discount-Optionsscheine könnten für Anleger interessant sein, die mit Hebelwirkung auf die steigende oder fallende Kursentwicklung eines bestimmten Basiswerts setzen möchten, allerdings nur bis zu einer erwarteten Grenze der Entwicklung. Dafür sind sie in der Regel günstiger als klassische Optionsscheine.

Hier geht´s zu allen Discount-Optionsscheinen...

Preisfaktoren

Kurs des Basiswerts (Delta): Bei einem Discount-Call-Optionsschein wirken sich steigende Kurse des Basiswerts bis zum Erreichen des Caps grundsätzlich positiv aus, fallende Kurse dagegen negativ. Bei einem Discount-Put-Optionsschein wirken sich fallende Kurse des Basiswerts bis zum Erreichen des Caps grundsätzlich positiv aus, steigende Kurse dagegen negativ. Am stärksten reagiert der Preis des Discount-Optionsschein in der Regel auf Kursveränderungen des Basiswerts, wenn dessen Preis sich nah am Basispreis bewegt

Volatilität/Schwankungsbreite (Vega): Bei einem Kurs des Basiswerts unterhalb des Basispreises wirkt sich eine höhere Volatilität positiv, eine fallende dagegen negativ auf den Preis des Discount-Optionsscheins aus. Bei einem Kurs des Basiswerts in der Nähe des Caps wirkt sich eine höhere Volatilität negativ, eine fallende dagegen positiv auf den Preis des Discount-Optionsscheins aus.

Restlaufzeit (Theta): Bei einem Kurs des Basiswerts unterhalb des Caps wirkt sich die abnehmende Restlaufzeit negativ auf den Preis des Discount-Optionsscheins aus. Bei einem Kurs des Basiswerts über dem Cap wirkt sich die abnehmende Restlaufzeit positiv auf den Preis des Discount-Optionsscheins aus.

Dividendenerwartung: Bei einem Discount-Call-Optionsschein wirken sich unerwartet höhere Dividendenausschüttungen grundsätzlich negativ aus, unerwartet niedrigere Ausschüttungen dagegen positiv. Bei einem Discount-Put-Optionsschein wirken sich unerwartet höhere Dividendenausschüttungen grundsätzlich positiv aus, unerwartet niedrigere Ausschüttungen dagegen negativ.

Funktionsweise

Bei einem Discount-Call-Optionsschein wird eine Long-Position in einem Call (Basispreis in Höhe des jeweiligen Basispreises des Discount-Optionsscheins) mit einer Short-Position in einem Call (Basispreis in Höhe des Caps des Discount-Optionsscheins) verbunden. Beide Positionen haben die gleiche Laufzeit. Bei einem Discount-Put-Optionsschein wird eine Long-Position in einem Put (Basispreis in Höhe des jeweiligen Basispreises des Discount-Optionsscheins) mit einer Short-Position in einem Put (Basispreis in Höhe des Caps des Discount-Optionsscheins) verbunden. Beide Positionen haben die gleiche Laufzeit. Der Preis eines Discount-Optionsscheins berechnet sich aus der Differenz zwischen beiden Optionsprämien. Durch die erhaltene Optionsprämie der Short-Position entsteht der Discount-Effekt des Produkts, welcher den Discount-Optionsschein günstiger macht als klassische Optionsscheine. Durch die ausgleichende Wirkung der gegenläufigen Optionspositionen wird auch die Sensitivität des Discount-Optionsscheins gegenüber schwankenden Basiswertkursen, Volatilitätsveränderungen und abnehmenden Restlaufzeiten im Vergleich zu klassischen Optionsscheinen abgeschwächt.

Laufzeit

Anleger sollten bei der Wahl des Discount-Optionsscheins beachten, dass das Produkt eine ausreichend lange Laufzeit aufweist, damit sich die Erwartung steigender/fallender Kurse entsprechend im Kurs niederschlagen kann. Aufgrund der enthaltenen Optionskomponenten reagiert der Discount-Optionsschein insbesondere bei langer Restlaufzeit oberhalb/unterhalb des Basispreises zunächst nicht so stark wie ein klassischer Optionsschein auf steigende/fallende Kurse. Bis zum Ende der Laufzeit ist dann die zunehmende Annäherung des Preises des Discount-Optionsscheins an dessen inneren Wert zu beachten.

Für welche Markterwartung können Discount-Optionsscheine interessant sein?

Für Anleger könnte die Investition in einen Discount-Call-Optionsschein interessant sein, wenn sie davon ausgehen, dass der Kurs des Basiswerts während der Laufzeit nur moderat ansteigt und nicht über eine bestimmte Kursmarke (Cap) hinaus zulegen wird. Notiert der Basiswert am Bewertungstag über dem Basispreis, so partizipiert der Anleger maximal bis zum Cap. Liegt der Basiswert darauf oder darüber, dann realisieren Anleger mit dem maximalen Rückzahlungsbetrag die Maximalrendite des Produkts. An weiteren Kurssteigerungen des Basiswerts oberhalb des Caps sind sie nicht mehr beteiligt.

Für Anleger könnte die Investition in einen Discount-Put-Optionsschein interessant sein, wenn sie davon ausgehen, dass der Kurs des Basiswerts während der Laufzeit nur moderat sinkt und nicht unter eine bestimmte Kursmarke (Cap) fallen wird. Notiert der Basiswert am Bewertungstag unter dem Basispreis, so partizipiert der Anleger maximal bis zum Cap. Liegt der Basiswert darauf oder darunter, dann realisieren Anleger mit dem maximalen Rückzahlungsbetrag die Maximalrendite des Produkts. An weiter fallenden Kursen des Basiswerts unterhalb des Caps sind sie nicht mehr beteiligt.

Welche Risiken bergen Discount-Optionsscheine?

Das Risiko für Anleger in Discount-Call-Optionsscheine liegt darin, dass der Kurs des Basiswerts zum Laufzeitende des Produkts sinkt. Im schlimmsten Fall schließt der Basiswert unterhalb des Basispreises, dann verfällt der Discount-Call-Optionsschein wertlos und Anleger erleiden einen Totalverlust.

Das Risiko für Anleger in Discount-Put-Optionsscheine liegt darin, dass der Kurs des Basiswerts zum Laufzeitende des Produkts steigt. Im schlimmsten Fall schließt der Basiswert oberhalb des Basispreises, dann verfällt der Discount-Put-Optionsschein wertlos und Anleger erleiden einen Totalverlust.

Daneben sind Discount-Optionsscheine Inhaberschuldverschreibungen, die vom Emittenten ausgegeben werden. Das bedeutet, dass Anleger auch immer das Emittentenrisiko tragen.

Hier geht´s zu allen Discount-Optionsscheinen...

 

Wichtige Risiken:

Marktrisiko: Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung des Aktienkurses von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig ist, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. Der Aktienkurs kann sich immer auch anders entwickeln als Anleger es erwarten, wodurch Verluste entstehen können. Zudem sind vergangene Wertentwicklungen und Analystenmeinungen kein Indikator für die Zukunft.

Emittenten- / Bonitätsrisiko: Anleger sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten (Vontobel Financial Products GmbH, Frankfurt am Main) ausgesetzt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist möglich. Das Produkt unterliegt als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung.

Wichtige rechtliche Hinweise

Diese Information ist keine Finanzanalyse, sondern stellt Produktwerbung dar. Sie genügt daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.

Um ausführliche Informationen, insbesondere zur Struktur und zu den mit einer Investition in die derivativen Finanzinstrumente verbundenen Risiken, zu erhalten, sollten potentielle Anleger den Basisprospekt lesen, der nebst den Endgültigen Angebotsbedingungen und etwaigen Nachträgen zu dem Basisprospekt auf der Internetseite des Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstraße 24, 60323 Frankfurt am Main, zertifikate.vontobel.com veröffentlicht ist. Darüber hinaus werden der Basisprospekt, etwaige Nachträge zu dem Basisprospekt, die Endgültigen Bedingungen sowie das Basisinformationsblatt beim Emittenten zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten.

Anleger werden gebeten, die bestehenden Verkaufsbeschränkungen zu beachten.

Näheres über Chancen und Risiken einer Anlage in derivative Finanzinstrumente erfahren Sie in der Broschüre "Basisinformationen über Wertpapiere und weitere Kapitalanlagen", welche Ihr Anlageberater Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung stellt.

Im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot und dem Verkauf der derivativen Finanzinstrumente können Gesellschaften der Vontobel-Gruppe direkt oder indirekt Provisionen in unterschiedlicher Höhe an Dritte (z.B. Anlageberater) zahlen. Solche Provisionen sind im Finanzinstrumentspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrer Vertriebsstelle.

Ohne Genehmigung darf diese Produktwerbung nicht vervielfältigt bzw. weiterverbreitet werden. 

08.12.2021 10:59:25

 
So wollen wir miteinander diskutieren! Beachten Sie bitte unsere Blog-Netiquette.

 

Kommentar schreiben

 

  

 

  

 

* Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden