Back on track» – US-Automarkt findet zurück in die Spur

Back on track» – US-Automarkt findet zurück in die Spur
Wichtige rechtliche Hinweise

Für 2014 könnten sich die Aussichten für die globale Autonachfrage positiv gestalten. Ganz vorne mit dabei sind auch deutsche Autohersteller. Das Autojahr beginnt traditionell im Januar auf der Detroit Auto Show (NAIAS), der wichtigsten Automesse der USA, wo sich mitten in Motown die größten Autohersteller der Welt die Klinke in die Hand geben und im Blitzlichtgewitter der Weltpresse ihre Automarken präsentierten. 2009 befand sich die Stimmung auf einem Tiefpunkt, doch 2014 ist davon kaum noch etwas zu spüren: Es wird geklotzt und nicht gekleckert. Insbesondere die amerikanischen Autobauer feierten ihr Comeback mit leistungsstarken Pick-Ups und hochmotorisierten Limousinen.

Partizipations-Zertifikat auf einen »US-Automotive Market«-Basket

Für Anleger, die sich für den amerikanischen Automarkt interessieren, könnte das im Sekundärmarkt aufliegende Partizipations-Zertifikat auf einen »US-Automotive Market«-Basket (WKN VZ0YYU) eine interessante Möglichkeit sein, an der Wertentwicklung ausgewählter USAutobauer und -Zulieferer zu partizipieren.


Protect Aktienanleihe auf Daimler
Für Anleger, die an der Wertentwicklung der Daimler-Aktie partizipieren möchten, hat Vontobel nun eine Protect Aktienanleihe zur Zeichnung aufgelegt.


Comeback von Peugeot?
Da ausländische Autohersteller wie Volkswagen, General Motors oder Hyundai innerhalb Chinas ihre Positionen als Marktführer ausbauen, schielen chinesische Autobauer nun häufiger auch nach Europa. Das jüngste Beispiel ist der zweitgrößte chinesische Autobauer Dongfeng, der Spekulationen zufolge beim angeschlagenen französischen Automobilkonzern PSA einsteigen will, zu dem die Marken Peugeot und Citroën gehören. Gleichzeitig soll das Unternehmen eine Kapitalspritze über 750 Mio. Euro vom französischen Staat erhalten, weshalb Peugeot vielerorts als interessante Comeback-Story gehandelt wird.

 
Bitte beachten Sie, dass bei einer Investition in dieses Produkt keine laufenden Erträge anfallen. Das Produkt ist nicht kapitalgeschützt, im ungünstigsten Fall ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Bei nicht währungsgesicherten Produkten (ohne »Quanto«) trägt der Anleger zusätzlich das entsprechende Währungsrisiko.Bei Zahlungsunfähigkeit der Emittentin bzw. der Garantin droht dem Anleger ein Geldverlust. Anleger sollten in jedem Fall beachten, dass vergangene Wertentwicklungen und/oder Analystenmeinungen kein hinreichender Indikator für künftige Wertentwicklungen sind.